Informationen zur F. Küppersbusch & Söhne AG, Gelsenkirchen.

  F. Küppersbusch & Söhne AG, Gelsenkirchen



Herstellung von

1. Haushaltungsherden aller Art, Waschküchenherden, Kesselfeuerungen

2. Gasherden und Gaskochern aller Art, Elektroherden u.v.a.

Gründung der Aktiengesellschaft am 25.03.1898.

Die Gründung erfolgte unter Übernahme der Firma F. Küppersbusch & Söhne GmbH, Schalke (Westf.).

 

Beteiligungen (1943)

1. Carl Gottbill sei. Erben GmbH, Mariahütte, Kreis Trier.

2. Küppersbusch Kommandit-Gesellschaft, Wels (Oberdonau).

3. Gasapparatefabrik Pain AG, Lipsheim (Unterelsaß).

 

Großaktionäre (1943):

1. Hoesch AG, Dortmund (26,66%)

2. Familie Küppersbusch.

1956 ist Küppersbusch ist mit 3.500 Mitarbeitern "größte Herdfabrik der Welt".

1999 - Übernahme des Geschäftsbetriebes durch die Teka Gruppe. Gründung der Küppersbusch Hausgeräte AG und der Küppersbusch Großküchentechnik GmbH.

Der Aktienmantel der bisherigen F. Küppersbusch & Söhne AG wird nicht mehr benötigt - in ihn schlüpft 2005 die Colonia Real Estate.

2005 - Küppersbusch ist einer der führenden Hersteller in den Produktgruppen Hausgeräte, Wärmetechnik und Großküchentechnik.

 

 

Bild links: Friedrich Küppersbusch, der bereits 1875 mit der handwerklichen Fertigung von Kohleherden und Kohleöfen in Gelsenkirchen-Schalke begann.


Inhalt und Seitengestaltung © Joachim Hahn
Information Aktienführer 1943 - Bilder: Küppersbusch AG

Menü
Das Menü wird geladen...
Zur technischen Umsetzung der Shopfunktionen verwenden wir Cookies. Weitere Informationen