Infoticker 2020 - aktuelle Informationen zum Sammelgebiet DM-Aktien

Nur zum persönlichen, privaten Gebrauch. Kopieren, Vervielfältigen, Weitergabe und kommerzielle Verwendung sind nicht gestattet.

Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen ohne jegliche Gewähr. Bei verändertem Informationsstand werden ggf. Korrekturen vorgenommen. Für konstruktive Hinweise (bitte per Email oder Telefon) bedanke ich mich. Die Chronologie geht von unten nach oben. Der erste Eintrag des Jahres steht ganz unten, der jeweils neueste ganz oben.

 

Generali Lloyd Aktiengesellschaft, München
Die Deutscher Lloyd Versicherungen und die Generali Versicherungen firmieren seit Dezember 1998 unter dem Namen Generali Lloyd AG, München. Bis Ende 1997 hatte der italienische Generali-Konzern in Deutschland mit den beiden Versicherungen gearbeitet, die ihre Dienstleistungen seitdem unter einem Dach anbieten.
Aktien unter dem neuen Namen Generali Lloyd AG gibt es nur aus dem Gründerjahr 1998 in den Nennwerten 5 DM,  100 x 5 DM und  10.000 x 5 DM. Der Druck stammt von Schleicher & Schuell in Einbeck. Zumindest die beiden größeren gibt es auch als gelaufene (nummerierte), aber alle Versionen ziemlich selten.

 

 

Progress-Werk Oberkirch AG, Oberkirch-Stadelhofen
Die Progress-Werk Oberkirch AG ist ein weltweit renommierter Full-Service-Zulieferer der Automobil- und Elektroindustrie. Im Jahr 1919 geründet entwickelte man sich zunächst zu einem führenden, international bekannten Luftpumpenhersteller. 1928 begann PWO mit der Herstellung von Stanz-, Zieh- und Pressteilen für die Automobilindustrie, ab 1960 kommen zusätzlich komplett vormontierte Baugruppen dazu. Heute entwickelt und produziert man zahlreiche Metallkomponenten und Subsysteme im Bereich von Sicherheit und Komfort im Automobilbau. PWO ist ein wichtiger und bedeutender Arbeitgeber des Ortenaukreises.
Erst im Jahr 1978 erfolgte der öffentliche Börsengang. Bis dahin war das Kapital in Familienbesitz (Erben des Bankiers Josef Frisch.
Von den alten Aktien vor dem Börsengang sind 3 Emissionen bekannt. 1946 noch in Reichsmark (1000),   100 DM von 1961 und hier im Bild die 1000 DM von 1966. Alles Blankodrucke von Belser in Stuttgart, alle selten.
Die 1978er sind allen als "gelaufene" bekannt, von 1982 gibt es noch eine 20 x 50 DM blanko, gleiche Optik wie die 1978er.

 

 

Kaufhof Aktiengesellschaft, Köln
Kaufhof ist eine der bekanntesten Warenhausketten in Deutschland.
Der Ursprung liegt bereits im Jahr 1879, mit der Eröffnung eines kleinen Ladens für Garne, Knöpfe, Stoffe und Wollwaren durch Leonhard Tietz in Stralsund.
Aktien von Kaufhof aus der DM-Zeit gehören durchweg zu den ganz besonders seltenen Stücken.
Zahlreiche Emissionen sind bekannt ab 1953 bis zuletzt 1987. Alle nur als Blankodrucke von Oldenbourg, der letzte Jahrgang 1987 als Vorzugsaktien. Von gelaufenen (nummerierten) Papieren ist mir nichts bekannt.
Heute zwei Bilder der Vorzüge aus der letzten gedruckten Emission 1987.  > Vorzugsaktie 100 DM und  > Vorzugsaktie 1000 DM


 

Pegulan-Werke Aktiengesellschaft, Frankenthal
Im letzten Jahr wurden einige der seltenen Pegulan Emissionen vorgestellt.
Ab sofort ist auch die Vorzugsaktie des Jahrgangs 1987 im Shop verfügbar.
https://www.sammleraktien-online.de/search.html?grp=&searchStr=pegulan
 

 

Volksbank Böblingen AG, Böblingen
Im Gegensatz zu dem meisten Volksbanken die als Genossenschaften firmieren, war die Volksbank Böblingen bereits seit 1882 (!) eine Aktiengesellschaft. Da die Aktien nie öffentlich gehandelt wurden gibt es im Sammlermarkt auch fast kein verfügbares Material.
Die erste Ausgabe der DM-Zeit stammt aus dem Jahr 1955. Es folgten bis 1970 noch 5 weitere Emissionen die in der Druckerei Belser in Stuttgart gedruckt wurden. Zur letzten Emission 1990 wechselte der Druck zu Oldenbourg in München. Alle Belser-Ausgaben sind nur als Probedrucke oder Ersatzaktien bekannt und ziemlich selten. Wertpapierdruck auf Belser-Wasserzeichenpapier, Trockensiegel, nicht entwertet. In gelaufener Form meines Wissens nicht im Markt bekannt. Alle selten bis sehr selten.
Noch nicht vorgestellt hatte ich bislang die Jahrgänge 1955 und 1957 die derzeit  > hier im Shop verfügbar sind.

 

 

Mech. Weberei Pausa Aktiengesellschaft, Mössingen bei Tübingen
1919, vor über einhundert Jahren, gründeten die jüdischen Familien Artur und Flora Löwenstein sowie Felix und Helene Löwenstein das Textilunternehmen "Mechanische Weberei Pausa AG" in Mössingen, Baden-Württemberg.
In den zwanziger Jahren und bis zur Enteignung und Zwangs"arisierung" durch die Nationalsozialisten entwickelte sich die Pausa zu einem global handelnden Textilunternehmen. Die Familien Löwenstein mussten 1936 Mössingen und das Deutsche Reich verlassen. In der Nachkriegszeit, unter der Leitung von Willy Häussler, waren zeitweise über 600 Menschen in der Stoffproduktion beschäftigt. Künstler wie Willi Baumeister, Andreas Felger, HAP Grieshaber, Anton Stankowski oder der Däne Verner Panton entwarfen für das Mössinger Unternehmen "Künstlerstoffe" von Weltformat.
Bei Einrichtungshäusern und Raumausstattern war Pausa eine nicht wegzudenkende Größe als exklusiver Stofflieferant. Heute steht die Produktion still. Das Areal ist zum Teil unter Gesichtspunkten des Denkmalschutzes renoviert und neu genutzt worden.
Im Sammlermarkt sind die Jahrgänge 1951, 1962 und 1972 jeweils im Nennwert 1000 DM bekannt. Meines sind Wissens keine "gelaufenen" (nummeriert") bekannt, nur als Blankodruck aus dem Druckereiarchiv. Als Bildbeispiel sehen Sie heute den > Jahrgang 1972.

 

 

Lüneburger Kronen-Brauerei Aktiengesellschaft, Lüneburg
Ebenfalls bereits im Bild vorgestellt wurde in den vergangenen Wochen die Lüneburger Kronenbrauerei. Hier die ergänzenden Angaben zu den bekannten Emissionen der DM-Zeit: Aus den Jahren 1953 und 1965 gibt es den Nennwert 600 DM, beide als Blankodrucke. Diesen Nennwert gibt es nochmals im Jahr 1970, daneben aus 1970 auch erstmals den kleinen Nennwert 50 DM, dieser ist auch als "gelaufenes" (nummeriertes) Papier bekannt.

 

Aktienbrauerei Kaufbeuren
zur Ergänzung vorangegangener Bildvorstellung (siehe unten) hier noch die bekannten Emissionen der Aktienbrauerei Kaufbeuren. Die Konstellation ist sehr ungewöhnlich, es gibt ganz alte Papiere des Jahrgangs 1954 in 100 DM und 1000 DM, meines Wissens nur als Blanko/Probedrucke bekannt. Dann folgt Jahrzehnte lang nichts bis ins Jahr 1995 mit einer 50 DM und einer 1000 DM Aktie. Die 50er ist auch als "gelaufene" bekannt.
Wenn jemand weitere Jahrgänge kennt bitte melden, das wäre sicher für alle DM- und Brauereisammler höchst interessant.
 

 

Württembergische Bank, Stuttgart
Die Württembergische Notenbank wurde 1871 gegründet. 1935, nach der Beendigung des Notenprivilegs, firmierte sie in Württembergische Bank um. 1977 fusionierte sie mit der ehemaligen badischen Notenbank, der 1870 gegründeten Badischen Bank, sowie der Handelsbank Heilbronn zur Baden-Württembergischen Bank AG.
Die BW-Bank arbeitet heute als operativ selbstständige Einheit innerhalb der Landesbank Baden-Württemberg für die Geschäftsfelder des Privat- und Unternehmenskundengeschäfts. Auf dem Gebiet der Landeshauptstadt Stuttgart erfüllt sie für die LBBW auch die Aufgabe einer Sparkasse. Die Gründung als Baden-Württembergische Bank AG erfolgte 1977 aus dem Zusammenschluss von drei regionalen Vorgängerinstituten.

Unter dem alten Namen "Württembergische Bank" gibt es aus der DM-Zeit die Jahrgänge 1953, 1955, 1961, 1969 und 1974. Die 50 DM von 1969 blanko und auch als gelaufene, 1961 und 1974 als Blankodrucke, bei den beiden älteren Jahrgängen der 1950er Jahre kann ich momentan nicht sicher sagen, ob die nummeriert verfügbar sind/waren.
Heute folgende Bilder der Aktien:  > 50 DM -1974,    > 100 DM -1974,   > 1000 DM -1974

 


Mainzer Aktien-Bierbrauerei in Mainz

In den vergangenen Wochen habe ich einige Brauereiaktien im Bild vorgestellt. Zur Mainzer Aktien-Bierbrauerei nun noch ein paar ergänzende Angaben zu den einzelnen Emissionen. Bekannt sind die Jahrgänge 1953, 1955, 1959 und 1969. Die ersten beiden nur als Stämme 200 und 1000 DM, 1959 beide Nennwerte dann nur als Vorzugsaktien und 1969 kommt der kleine Nennwert 50 DM in beiden Aktiengattungen, Stämme und Vorzüge, dazu. Alle Ausgaben wurden bei Oldenbourg gedruckt, alle waren meines Wissens nur als Blankodrucke mit der Nr. 0000 verfügbar und alle sind selten bis sehr selten.

 

Vorstellung seltener Brauereiaktien
Gleich zu Beginn des Jahres stelle ich Ihnen ein paar weitere Brauereiaktien im Bild vor, die nicht all zu häufig im Markt anzutreffen sind:

 

Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG
Heute gibt es hier für die regelmäßigen Leser des DM-Infotickers ein Vorabangebot. Die Aktien sind noch nicht über den Shop bestellbar. Bitte bestellen Sie bei Interesse per Email an bestellen@sammleraktien-online.de
Sie erhalten dann per Email eine Rechnung die Sie bitte per Banküberweisung begleichen. Danach werden die Papiere umgehend verschickt. Der Standardversand kostet 3,05 EUR, wer ein Einschreiben vorzieht bezahlt EUR 5,95.
Das Angebot gilt noch bis Sonntag den 12.1.2020 bzw. nur so lange der Vorrat reicht. Bestellungen werden nach Eingang bearbeitet.

Namensaktie 100 DM 1967, im Siegel gelocht, rückseitig sind Namenseinträge vorhanden. Pro St. EUR 39,95

Namensaktie 100 DM 1991, im Siegel gelocht, vorderseitig ausgestellt auf Sal. Oppenheim, rückseitig ohne Beschriftung. Pro St. EUR 59,95  (1991er nur ganz kleiner Bestand zu diesem Aktionspreis verfügbar).

Die Bilder dienen als Beispiel. Die gelieferten Stückenummern können abweichen. Ebenso sehen die Rückseiten der 1967er Emission nicht alle identisch aus.

 

 

In eigener Sache:
Seit 10.12.2019 ist eine neue Shopversion im Einsatz. Verlinkungen aus Infotickern der vergangenen Jahre, die in den alten Shop verweisen, funktionieren in einigen Fällen nicht mehr. Sie können aber anhand der Firmen im Shop nach den entsprechenden Artikeln suchen und werden diese, soweit noch verfügbar, ohne Probleme finden.
____________________________

www.sammleraktien-online.de
www.sammleraktien-online.eu

© Joachim Hahn, Drosselweg 6, 72108 Rottenburg, Germany
Nur zum persönlichen, privaten Gebrauch. Kopieren, Vervielfältigung, Weitergabe, Weiterverwendung , kommerzielle Verwendung und EDV-mässige Weiterverarbeitung dieser Publikation sind nicht gestattet, bzw. nur mit schriftlicher Zustimmung des Autors. Ausdrucke nur zum privaten Gebrauch. 2019 - Vers. 5.05

Menü
Das Menü wird geladen...
Zur technischen Umsetzung der Shopfunktionen verwenden wir Cookies. Weitere Informationen