Löwenbrauerei Böhmisches Brauhaus AG zu Berlin, Berlin

Datum: Januar 1929
Nennwert: 1000 RM
Branche: Brauerei, Bier, Wein
erste RM-Aktienemission
59,50 EUR *
Lieferzeit

Haben Sie Fragen - rufen Sie einfach an:  Telefon +49 (0)7457-3819 
oder fragen Sie über das Kontaktformular.

  1. Versandzeiten - Lieferzeit
    Der Versand bestellter Artikel erfolgt schnellstmöglich. In Deutschland beträgt die Lieferzeit 2-5 Werktage. Bei Vorauszahlung wird die Sendung am gleichen oder am nächsten Werktag nach Eingang der Zahlung abgeschickt. Die Lieferung dauert somit 2-5 Werktage ab dem Tag des Geldeingangs. Auslandssendungen in die EU und Europa dauern entsprechend der Postlaufzeit ins Zielland ca. 4-15 Werktage ab dem Tag des Zahlungseingangs.
    Überseelieferungen dauern bis zu 5 Wochen. Logistisch bedingte längere Lieferzeiten (z.B. Urlaubszeit) werden beim Bestellvorgang und über die Information "Wie bestelle ich" jeweils separat angegeben.
    Bei eiligen Aufträgen im Zweifel bitte einfach kurz anrufen
    . Eine schnelle und termingerechte Lieferung innerhalb Deutschlands ist meistens möglich. PayPal beschleunigt die Zahlung und somit den Versand.
    Der Versand erfolgt durch die Deutsche Post / DHL. Eine Abholung der Ware ist derzeit nicht möglich.

  2. Hinweis: Sendungen in die Schweiz und andere Länder außerhalb der EU können zwischen 5 und 25 Tagen ab dem Tag des Zahlungseingangs dauern, das ist abhängig von der Geschwindigkeit des Postverzollungsvorganges im jeweiligen Bestimmungsland. Auch mit korrektem Zollaufkleber können Verzögerungen eintreten.

  3. Verfügbarkeit
    Die im Shop angebotenen Artikel sind am Lager - aber nicht jeder Artikel in beliebiger Menge, manchmal auch nur Einzelstücke.
    Historische Wertpapiere sind gebrauchte und sehr spezielle Artikel und nicht beliebig nachbeschaffbar. Bei Bedarf größerer Stückzahlen ist es notwendig kurz per Email oder Telefon abzusprechen welche Mengen bei speziellen Papieren verfügbar sind.
    Vor allem, wenn der Hinweis "Einzelstück(e)" angegeben ist oder der Versand sehr eilt. Eine Gewähr für das Vorhandensein größerer Stückzahlen der einzelnen Artikel kann generell nicht gegeben werden, auch nicht bei Papieren die nicht als Einzelstücke ausgewiesen sind. Dazu sind die angebotenen Papiere in der Regel zu selten und zu speziell.


Einheit: Stk.
Produktdetails - Artikel-Nr.: 3666
Firmensitz Berlin , Deutschland
Wertpapier Typ Inhaberaktie
Wertpapier Art Stammaktie
Größe in cm ca. 20 x 30
Entwertet ja, Lochung
Erhaltung 2, gut bis sehr gut, gebraucht
Druckerei Ad. Hausmann AG, Berlin
Marktverfügbarkeit nur ca. 550 Stück im Markt verfügbar
Besonderheit Branchengeschichtlich überaus interessant.
Versandformat Standardgröße

Firmendetails
Löwenbrauerei Böhmisches Brauhaus AG zu Berlin Aktien, alte historische Löwenbrauerei Wertpapiere, echte effektive gedruckte Schmuckaktien, Sammleraktien, Aktienbilder, Löwenbräu Aktienzertifikate, Geschenke, Verkauf von Hahn

Produktion ober- und untergäriger Biere, von Löwen-Böhmisch Hell, Pilsator, Bockbier, Exportbier für Übersee, Malzbier, Stangenbier; Malz für eigenen Bedarf, Eis, Nebenprodukteverwertung: im eigenen Betrieb und durch Verkauf.

Gegründet als AG am 18.2.1870 unter Übernahme der seit 1869 bestehenden Firma A. Knoblauch'sche Lagerbier-Brauerei, Berlin, als Böhmisches Brauhaus KGaA A. Knoblauch.

Ab 23.5.1910 Böhmisches Brauhaus AG, ab 24. Februar 1922: Löwenbrauerei - Böhmisches Brauhaus AG.

Im Lauf der Firmengeschichte erfolgten diverse Übernahmen:
1908 die ehemals Westphalschen Brauerei in Zossen sowie die Kundschaft der Brauerei Stieber & Stimming in Fürstenwalde/Spree-Ketschendorf. 1912 Übernahme der Exportbierbrauerei in Ketzin.

1922 Zusammenschluß mit der Löwenbrauerei AG, Berlin-Hohenschönhausen.

1927 Fusion mit der Bergschloßbrauerei AG, Berlin.

Grundbesitz (1943): Die der Gesellschaft gehörenden Grundstücke hatten eine Größe von 107.589 qm, wovon 39.267 qm bebaut waren, ohne Niederlagengrundstücke:

1. Brauerei Berlin (Abteilung I). Lage: Straßenfronten Landsberger Allee 11-13, Friedenstraße 89 und 91, Matthiasstraße 4 und Pufendorfstraße.
2. Brauerei Berlin-Neukölln (Abt. Bergschloß). Lage: Wißmannstraße 31-42.
3. Grundstück Berlin-Neukölln, Hasenheide 108-114. Anlagen: Etablissement Neue Welt, Bierrestaurant.
4. Grundstück Berlin-Neukölln, Karlsgartenstraße 6-10. Anlagen: Restaurant Karlsgarten, (Wirtschaftsbetrieb-Saalgeschäft), verpachtet.
5. Grundstück Berlin, Müllerstraße 142. Anlagen: Pharussäle, Saal- und Restaurationsgeschäft sowie Kino, verpachtet.

Beteiligungen (1943):
1. Industriegebäude Berlin-Hohenschönhausen AG, Berlin.
2. Beteiligung an einem brancheverbundenen Unternehmen [ohne Nennung des Namens] in Höhe von RM 2.381.141,25.

Großaktionäre (1943):
1. Dresdner Bank, Berlin;
2. Reichs-Kredit-Gesellschaft AG, Berlin;
3. Bernard Randebrock, Naumburg (Saale);
4. Wilhelm Werhahn, Neuß (Rhein);
5. Bankhaus Johann Wehrli & Cie., Zürich.

Firmenmantel der AG: 1950 Berliner Wertpapierbereinigung, 1980 erloschen.

Operativer Betrieb: Der Braubetrieb wurde mit Ausnahme des Zweiten Weltkrieges bis zum Jahre 1952 weitergeführt. Von 1952 bis 1992 diente das Böhmische Brauhaus als Berliner Weingroßkellerei und war das größte Weinlager der DDR.

Von der Brauerei ist heute noch das denkmalgeschützte Gebäude der mechanisch-pneumatischen Mälzerei erhalten, das 1898/99 nach Plänen von Arthur Rohmer erbaut worden war. Ebenfalls erhalten ist das alte Sudhaus, das bis 2001 als Turnhalle genutzt wurde und u. a. Sitz der SG Empor Brandenburger Tor 1952 e. V. war.

Als erster Bau eines Forums Friedrichshain wurde von 1999 bis 2001 die Mälzerei restauriert und mit Luxuswohnungen versehen. Zu dem Komplex auf dem 4,3 ha großen Gelände zählen auch das Astro-Hotel und ein Wohnkomplex an der Landsberger Allee.

Topdekorative Wertpapiere mit großer Geschichte und
ein besonders attraktives Geschenk und Wandschmuck


Der Braubetrieb wurde mit Ausnahme des Zweiten Weltkrieges bis zum Jahre 1952 weitergeführt. Von 1952 bis 1992 diente das Böhmische Brauhaus als Berliner Weingroßkellerei und war das größte Weinlager der DDR.
Seltene Aktien, meist nur in kleiner Menge am Markt verfügbar. Derzeit ist aus der Vorkriegszeit nur dieser Reichsmark-Jahrgang in zwei Nennwerten bekannt. Dekorativer Druck von der Druckerei Ad. Hausmann AG in Berlin. Von diesen regionalgeschichtlich bedeutenden Wertpapieren wurden im Bestand des legendären Reichsbankschatzes der ehemaligen Reichsbank in Berlin lediglich noch 550 Stücke gefunden. Vorher waren die Aktien im Sammlermarkt nahezu unbekannt. Bildbeispiel, Nummern können abweichen.
* Alle Preise zzgl. Versandkosten. Die USt. wird nach §25a Differenzbesteuerung ermittelt, daher erfolgt kein gesonderter Mwst. Ausweis.
Menü
Das Menü wird geladen...
Zuletzt angesehen
Zur technischen Umsetzung der Shopfunktionen verwenden wir Cookies. Weitere Informationen