Oberhessische Bank Aktiengesellschaft, Friedberg

Datum: Dezember 1956
Nennwert: 1000 DM
Branche: Bank
zweite Emission der DM-Zeit
99,00 EUR *
Lieferzeit

Haben Sie Fragen - rufen Sie einfach an:  Telefon +49 (0)7457-3819 
oder fragen Sie über das Kontaktformular.

  1. Versandzeiten - Lieferzeit
    Der Versand bestellter Artikel erfolgt schnellstmöglich. In Deutschland beträgt die Lieferzeit 2-5 Werktage. Bei Vorauszahlung wird die Sendung am gleichen oder am nächsten Werktag nach Eingang der Zahlung abgeschickt. Die Lieferung dauert somit 2-5 Werktage ab dem Tag des Geldeingangs. Auslandssendungen in die EU und Europa dauern entsprechend der Postlaufzeit ins Zielland ca. 4-15 Werktage ab dem Tag des Zahlungseingangs.
    Überseelieferungen dauern bis zu 5 Wochen. Logistisch bedingte längere Lieferzeiten (z.B. Urlaubszeit) werden beim Bestellvorgang und über die Information "Wie bestelle ich" jeweils separat angegeben.
    Bei eiligen Aufträgen im Zweifel bitte einfach kurz anrufen
    . Eine schnelle und termingerechte Lieferung innerhalb Deutschlands ist meistens möglich. PayPal beschleunigt die Zahlung und somit den Versand.
    Der Versand erfolgt durch die Deutsche Post / DHL. Eine Abholung der Ware ist derzeit nicht möglich.

  2. Hinweis: Sendungen in die Schweiz und andere Länder außerhalb der EU können zwischen 5 und 25 Tagen ab dem Tag des Zahlungseingangs dauern, das ist abhängig von der Geschwindigkeit des Postverzollungsvorganges im jeweiligen Bestimmungsland. Auch mit korrektem Zollaufkleber können Verzögerungen eintreten.

  3. Verfügbarkeit
    Die im Shop angebotenen Artikel sind am Lager - aber nicht jeder Artikel in beliebiger Menge, manchmal auch nur Einzelstücke.
    Historische Wertpapiere sind gebrauchte und sehr spezielle Artikel und nicht beliebig nachbeschaffbar. Bei Bedarf größerer Stückzahlen ist es notwendig kurz per Email oder Telefon abzusprechen welche Mengen bei speziellen Papieren verfügbar sind.
    Vor allem, wenn der Hinweis "Einzelstück(e)" angegeben ist oder der Versand sehr eilt. Eine Gewähr für das Vorhandensein größerer Stückzahlen der einzelnen Artikel kann generell nicht gegeben werden, auch nicht bei Papieren die nicht als Einzelstücke ausgewiesen sind. Dazu sind die angebotenen Papiere in der Regel zu selten und zu speziell.


Einheit: Stk.
Produktdetails - Artikel-Nr.: 8776
Firmensitz Friedberg, Hessen , Deutschland
Wertpapier Typ Inhaberaktie
Wertpapier Art Stammaktie - Blanko
Größe in cm ca. 20 x 30
Entwertet nicht entwertet
Erhaltung 1-2, gut bis sehr gut, gebraucht
Druckerei Carl Schleicher & Schuell, Einbeck
Marktverfügbarkeit R 10 - 2016
Besonderheit Eine Topaktie für Regional-, Branchen- und DM-Sammler und Sammler von unentwerteten Aktien.
Versandformat Standardgröße

Firmendetails
Gegründet im Jahr 1929 als Aktiengesellschaft. Das Gründungskapital betrug lediglich 200.00 RM. Eine KEH gab es im Jahr 1936. Eine öffentliche Börsennotiz gab es nicht, der Aktionärskreis bestand vermutlich in erster Linie aus verbundenen Banken, Geschäftspartnern und Kunden. Betrieb als Geschäftsbank, ebenso wurden Handelsgeschäfte wie z.B. im Metallsektor und mit industriellen Unternehmungen betrieben.
1968 gab es finanzielle Probleme, das Konkursverfahren sollte eingeleitet werden und die Oberhessische Bank wurde in der Liste der Banken geführt die normal einen Lizenzentzug seitens der BaFin zur Folge hatten. Die Dresdner Bank war zu diesem Zeitpunkt mit mehr als 85% der Hauptaktionär und übernahm im Laufe der Restrukturierung die restlichen Anteile und führte die Geschäfte weiter. Bei einem Grundkapital von nunmehr 2 Millionen DM betrug die Bilanzsumme 1970 rund 43 Millionen DM.
1977 erfolgte die Verschmelzung der Oberhessischen Bank auf die Dresdner Bank. Die alten Geschäftsräume der früheren Hauptstelle Friedberg, Ludwigstr. 36 wurden von der Dresdner Bank zunächst weiterbenutzt. Heute befinden sich die Geschäftsräume der Commerzbank (Nachfolger der Dresdner Bank) in den renovierten Räumen der alten Commerzbank-Geschäftsstelle in der Bismarckstraße 10, Friedberg.
Aktien aus der DM Zeit gibt es aus zumindest 5 Jahren ab 1954 bis zuletzt 1967. Mit der letzten Kapitalerhöhung 1967 wurde vermutlich versucht die offensichtlichen finanziellen Löcher zu stopfen. Alle Aktien wurden bei Schleicher & Schuell in Einbeck auf dem alten Schleicher Wasserzeichenpapier gedruckt. Im Sammlermarkt sind ausschließlich unentwertete Blankodrucke bekannt die ursprünglich vermutlich als Ersatzaktien vorgehalten wurden. Bildbeispiel.
Für diese Aktie erhalten Sie ein Echtheitszertifikat.
Bislang (2016) nicht katalogisiert und bisher im Sammlermarkt möglicherweise unbekannt.
* Alle Preise zzgl. Versandkosten. Die USt. wird nach §25a Differenzbesteuerung ermittelt, daher erfolgt kein gesonderter Mwst. Ausweis.
Menü
Das Menü wird geladen...
Zuletzt angesehen
Zur technischen Umsetzung der Shopfunktionen verwenden wir Cookies. Weitere Informationen