Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist:  > siehe Info


Swift & Company, Greeley - CO


Produktdetails     Artikel-Nr.: 8178
Datum: April 1971
Nennwert: 10.000 US$
Branche: Nahrung
heute weltgrößter Rindfleischhersteller

Firmensitz: Greeley, Colorado, USA
Wertpapier Typ: Namenspapier
Wertpapier Art: Anleihe, Bond, Debenture
Zinssatz: 7 3/8%, bis 1978
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Nadelperforation
Erhaltung: 2-3, gut, *US-typisch gebraucht
Druckerei: Security Columbian Bank Note Company
Besonderheit: Branchenhistorisch überaus bedeutend.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
59.50 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Swift & Company
Swift & Company
8178   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Die Swift & Company war nie börsennotiert, deswegen gibt es auch keine Aktien im Sammlermarkt, sondern nur diese relativ seltenen Anleihen.
Die Gesellschaft wurde bereits im Jahr 1855 von Gustavus Franklin Swift gegründet. Der Firmensitz war in Greeley im Bundesstaat Colorado, eingetragen war man später im Handelsregister in Delaware. Das Unternehmen gehörte nach Angaben des Magazins Forbes zu den 30 größten, nicht börsennotierten Unternehmen in den USA. Swift & Company gehörte zu den größten Fleischproduzenten in den Vereinigten Staaten. Über Jahrzehnte bildete Swift mit vier weiteren Konzernen ein mächtiges Kartell mit Zentrum in Chicago, das als die "Big Five" bekannt war. Bis Anfang 2007 war Swift & Company im Besitz der Investmentgesellschaft HM Capital Partners aus Dallas. 2007 wurde Swift von HM an den brasilianischen Konkurrenten JBS verkauft. Durch diesen Zusammenschluß stieg das neue Unternehmen JBS Swift Group zum weltweit größten Rindfleischproduzenten auf. Neben den Firmenniederlassungen in den Vereinigten Staaten besitzt man 23 Standorte in Brasilien und 5 in Argentinien.
Diese von der Security Columbian Bank Note Company gedruckten Anleihen findet man in Deutschland sonst praktisch nicht. Aktien gibt es keine (s.o.), somit sind diese Bonds insbesondere auch für Branchensammler ganz besonders interessant. Den bis 1978 laufenden Debenture gibt es in verschiedenen Nennwerten und Farben. Zum jetzigen Zeitpunkt können alle als selten bezeichnet werden. Bildbeispiel, Nummern können abweichen. Meist nur noch Einzelstücke verfügbar.
Für diesen Bond erhalten Sie ein Echtheitszertifikat.
Detailbild
Swift & Company