Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist:  > siehe Info


Zeittafel der Harley Davidson Geschichte

  Harley Davidson Motor Cycles Inc.


 

Die berühmte "Blaue" ist die alte und erste Version. An der Börse schon seit Jahren nicht mehr erhältlich, schon heute Sammler- und Liebhaberrarität bei uns als echtes Original noch lieferbar so lange Vorrat. Oder als preiswerter Nachdruck zu Schulungs- oder Dekorationszwecken.

 

  

Die Harley Aktienversionen:
Blau von 1986 bis 2002, Orange ab 2003

Die Originale in toller Optik - überragende Ausstrahlung. Ein Highlight für jede Wertpapiersammlung und jeden Motorradfreund. Ganz alte Harley Aktien gibt es nicht, da der Börsengang erst 1984 erfolgte. Zum 100-jährigen Firmenjubiläum im Jahr 2003 wurde dann das Druckbild verändert und die neue Aktie in der Firmenfarbe orange gestaltet.
Auch diese unentwerteten Versionen sind Namensaktien die bereits einen Eintrag haben. Änderungen am Namenseintrag oder Umschreibungen sind leider nicht möglich. Aktionärsrechte können durch den Kauf dieser Liebhaberstücke nicht erworben werden. Lesen Sie hierzu auch die Informationen zu unentwerteten Aktien. Die preiswerten blauen Nachrucke eignen sich zu Schulungszwecken, zur Dekoration und Ausstellung.


 

Die Geschichte der Harley Davidson Company
 

1903

Bill Harley und die Brüder Arthur und Walter Davidson konstruieren das Motorrad "Silent Grey Fellow".


Die Produktion beginnt in einem Schuppen in der 38. Straße von Milwaukee, Wisconsin, auf den die drei Pioniere "Harley-Davidson Motor Co." gepinselt haben.

Die Jahresproduktion beträgt drei Motorräder.

1907

William Davidson schließt sich den dreien an.
Die "Harley-Davidson Motor Company Inc." wird gegründet.

Jahresproduktion: 150 Motorräder.

1909

Der erste V-Twin wird gebaut. Jahresproduktion: 1.149 Motorräder.

1911

Der V-Twin wird modernisiert. Jahresproduktion: 5.625 Motorräder.

1913


Harley-Davidson steigt werksseitig in den Motorsport ein.

1965

Harley-Davidson wird in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

Die Electra Glide begründet die Baureihe der komfortablen Tourer.

1966

Harley-Davidson führt den neuen ohv-V-Twin "Shovelhead" ein.

Jahresproduktion: 36.310 Motorräder.

1969

Harley-Davidson wird mit dem AMF-Konzern verschmolzen. Die Harley-Aktionäre bekommen Aktien von AMF (American Machine and Foundry). Die HD Börsennotitz wird eingestellt.

1971

Mit der von Willie G. Davidson konzipierten Harley-Davidson Super Glide wird das erste Modell der Chopper- oder Custom-Baureihe eingeführt.

1973

Dick O'Brien wird der erste Präsident von Harley-Davidson, der nicht aus einer der Gründerfamilien stammt. Willie G. Davidson, Enkel des Firmengründers William Davidson, ist als letztes Mitglied der Gründerfamilien noch in der Company aktiv.

Jahresproduktion: 70.903 Motorräder.

1974

Eröffnung der neuen Fabrik in York, Pennsylvania.

1981

Das Harley-Davidson Management erwirbt durch einen klassischen Buyout die Company vom AMF-Konzern für 80 Mill. US $.

1986

Harley-Davidson führt den neuen ohv-V-Twin "Evolution Engine" ein.
Börsengang und erste öffentliche Emission von Harley Davidson Aktien.
Von 1986 bis 1996 gehört Holiday Rambler, ein Hersteller von Wohnmobilen, zu Harley-Davidson.
Man unterschied in jener Ära zwischen der Harley-Davidson Motorcycle Company (HDMC) und Holiday Rambler (HRC). Die Mutter beider Gesellschaften war die Harley-Davidson, Inc.

1989

Harley-Davidson führt die Fat Boy ein und legt damit den Grundstein für eine neue Motorradart, den Cruiser.

1994

Die 2.000.000. Harley-Davidson wird produziert.

Jahresproduktion: 95.811 Motorräder.

1995

Die Jahresproduktion überschreitet erstmals die 100.000-Marke: 105.104 Stück.

1997

Jahresproduktion: 132.285 Motorräder.

1998

Eröffnung der neuen Fabrik in Kansas City, Missouri. Harley-Davidson übernimmt die Buell Motorcycle Company.

Die Jahresproduktion beträgt 150.818 Motorräder.


1999


Harley-Davidson führt mit dem Twin Cam 88 ein komplett neu konstruiertes V2-Triebwerk ein. Der neue Motor feiert in allen Touring-Modellen und in allen Mitgliedern der Dyna-Familie Premiere - auch in der Dyna Super Glide Sport, die wie die Softail Standard zu den Neuheiten des Jahres 1999 zählt.


alle Informationen, Logos und Bilder von HD Deutschland
Aktienbilder und Seitengestaltung © Joachim Hahn