Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist:  > siehe Info


Die berühmten Coty Parfums

Coty Inc.

Coty International Corporation

Stellen Sie sich vor - sie gehen in eine Parfümerie und sehen eine lange Reihe einfacher, schmuckloser Flaschen vor sich. Nur der Name am Regal verrät Ihnen, was sie kaufen. Natürlich können sie daran riechen, aber wer will schon jedes Mal an ein Chemiekasten Set erinnert werden, wenn er seinen Lieblingsduft sucht. Komischerweise war das genau die Situation, wie Parfüm um 1900 verkauft wurde. Bis Francois Coty Duft und Design verband.

Coty erkannte, dass Parfüm nicht nur durch den speziellen Duft, sondern auch durch eine möglichst exquisite Verpackung als Luxusartikel erkennbar wird. Kreativ gestaltete Flaschen, besondere Etiketten und Seidenverzierte Schachteln machten ihn zu einem "Verpackungskünstler", der zudem auch in Grasse die Herstellung von Parfüm erlernt hatte. Er entwickelte eine kleine Kollektion von Blumendüften, die um die Jahrhundertwende sehr gefragt waren.

Die Geschichte, wie er sich damit den Einzug in die großen Warenhäuser von Paris verschaffte, ist geradezu legendär. Er ging ins exklusive Kaufhaus "Grands Magasins du Louvre " und versuchte den Verkäufer zu überzeugen, seine Duftkreation "La Rose Jacqueminot." ins Sortiment zu übernehmen.

Plötzlich , vielleicht aus Zufall, vielleicht aus Absicht, ließ Coty eine Flasche auf den Boden fallen, wo sie zerbrach. Viele Kundinnen aus der unmittelbaren Umgebung (böse Zungen behaupten, sie wären von Coty engagiert worden) veranstalteten einen regelrechten Auflauf und erkundigten sich aufgeregt, was das für ein Duft wäre und wo sie diesen kaufen könnten. Dieser "Unfall" überzeugte dieses Kaufhaus und wenig später alle großen Kaufhäuser von Paris.

Mit seiner Einstellung, Parfüm sollte so luxuriös wie Juwelen verkauft werden, überzeugte er Monsieur Lalique, einen damals bekannten Designer von ebensolchen Steinen. Dieser entwarf Flaschen für Coty und entwickelte die Technik für ihre industrielle Produktion.

Er hatte einen großen Anteil an Coty's Erfolg. Andere Designer wurden engagiert, z.B. Baccarat und Bakst. Coty´s gründete 1904 seine Firma und war 1910 schon die Nr.1 in der Welt. Er belieferte die High Society Europas und entwarf Düfte für die Königshäuser dieser Epoche. 1914 war er ein sehr reicher Mann. Der Krieg beeinträchtigte sein Geschäft, aber nach 1918 wurde durch die Käufe amerikanischer Soldaten, sein Name schnell auch in Übersee bekannt. Er senkte die Preise, um sich einen breiteren Markt zu erschließen. Mit Erfolg. In den zwanziger Jahren war er einer der reichsten Männer der Welt.

Die Coty Inc. wurde 1944 in Coty International umfirmiert, die Aktienzertifikate und die Vignette verändert. Trotzdem gibt es auch noch spätere Aktien, die auf den alten Druckvorlagen ausgestellt wurden.

Heute (2012) gehören zu Coty die weltweit bekannten Marken wie Davidoff, Lancaster, Joop und Calvin Klein und es werden Umsätze von rund 6 Mrd. US$ erzielt.
Im Frühjahr 2012 erfolgt ein Übernahmeangebot in Höhe von 10 Mrd US$ von Coty für den großen Konkurrenten im Direktvertrieb - die AVON Inc., die mit 6000 Beraterinnen weltweit rund 12 Mrd. US$ Umsatz machen.


  

Auf den Coty Aktien: Links das alte, rechts das neue Zertifikat. Traumhafte Vignetten mit großer Ausstrahlung und in perfekter Superstahlstich-Qualität. Die "Barbusige" verursachte in den 1930-er und 1940-er Jahren großes Erstaunen bei den prüden Amerikanern. Allein diese tolle Vignette ist es wert das Zertifikat zu sammeln.

Seitengestaltung © Joachim Hahn
Informationen Hoever/Haberkorn/div.


* US-Aktien und Anleihen sind dem Alter entsprechend in gutem Zustand. (EF - VF). Lochentwertung, Lochperforation und/oder Stempel ist der Normalfall. Falten (Briefformat) können immer  vorkommen, ebenso Stempel und kleine Löcher von Büroklammern oder Stücke mit Klammern.