Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Hamburger Hochbahn AG, Hamburg


Produktdetails     Artikel-Nr.: 4395
Datum: Dezember 1951
Nennwert: 1000 DM
Branche: Eisenbahn, Verkehr
erste DM-Emission

Firmensitz: Hamburg, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochung im Siegel
Erhaltung: 2-3, gut (EF-), gebraucht
Druckerei: W. Gente, Hamburg
Besonderheit: Seltene DM Aktie der Hochbahn.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
179.00 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Hamburger Hochbahn AG
Hamburger Hochbahn AG
4395   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Gegründet als AG im Jahr 1911. Betrieb der Hoch- und Untergrundbahn in Hamburg, bestehend aus einer Ringlinie mit Abzweigungen nach Eimsbüttel, Ohlsdorf, Rothenburgsort und Jungfernstieg. Bahnlänge 33,50 km; Straßenbahn- und Busbetrieb sowie Personenschifffahrt. Im Februar 1912 war es so weit: Nach nur sechs Jahren Bauzeit fuhr in Hamburg zum ersten Mal die Hoch- und Untergrundbahn. Zehn Jahre nach Berlin war die Hansestadt die zweite deutsche Stadt, die mit dem Bau einer U-Bahn das "Abenteuer Zukunft" wagte. Großaktionär (Stand 1943): Hansestadt Hamburg (sämtliche B- und C-Stammaktien und die B-Vorzugsaktie). Die Gesellschaft ist heute vollständig im Besitz der Stadt und betreibt nach wie vor das mittlerweile gut 100 km lange Hamburger Hochbahnnetz auf drei U-Bahn-Linien und über 100 Bus-Linien. Mit über 4400 Mitarbeitern und zirka einer Million Fahrgästen täglich ist sie das zweitgrößte Nahverkehrsunternehmen Deutschlands.
Diese ersten DM-Aktien der Hochbahn wurden im Dezember 1951 bei Gente in Hamburg gedruckt. Vermutlich blieben nur kleine Mengen davon erhalten. Meist nur Einzelstücke verfügbar. Bildbeispiel, Nummern weichen ab. Die Lieferung dieser Stücke ist nur gegen Vorauszahlung möglich.