Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Reinstrom & Pilz AG - KUKA, Schwarzenberg, Erzgebirge


Produktdetails     Artikel-Nr.: 7159
Datum: November 1939
Nennwert: 1000 RM
Branche: Metall, Konsum
einziger RM Jahrgang, sehr gesucht

Firmensitz: Schwarzenberg, Sachsen, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochung in der Bordüre
Erhaltung: 2, gut bis sehr gut, gebraucht
Druckerei: Ad. Hausmann AG, Berlin
Marktverfügbarkeit: nur ca. 230 St. im Markt verfügbar
Besonderheit: Ein Toppapier für Regionalsammler.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
59.50 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Reinstrom & Pilz AG - KUKA
Reinstrom & Pilz AG - KUKA
7159   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Gegründet am 20. Dezember 1899; eingetragen am 6. Februar 1900. Fabrikation und Vertrieb von Emaillewaren wie Blechgeschirren, Haus- und Küchengeräten und anderen Artikeln der Metallindustrie. Firmenname bis 1909: Schwarzenberger Emaillier- und Stanzwerk vorm. Reinstrom & Pilz, AG, danach: Reinstrom & Pilz AG. 1952 wird darsus der VEB Formenbau Schwarzenberg. 1970 Zuordnung des Formenbau zum neuen "Kombinat Umformtechnik Erfurt"; das Unternehmen war der bedeutendste Hersteller von Großwerkzeugen im Ostblock. 1990 von der Treuhand verkauft und Umwandlung des Formenbau in eine Kapitalgesellschaft und Umbenennung in "Formenbau GmbH Schwarzenberg/Erzgebirge", 1993 vollständige Übernahme der Gesellschaftsanteile durch die "KUKA Schweißanlagen + Roboter GmbH", Augsburg, Umbenennung in "KUKA Werkzeugbau Schwarzenberg GmbH" (KWS). Als Unternehmen der KUKA-Gruppe in den Verbund der IWKA AG (heute KUKA AG), Karlsruhe integriert.
Von diesen branchen- und regionalgeschichtlich hochinteressanten Wertpapieren wurden im Bestand des legendären Reichsbankschatzes der ehemaligen Reichsbank in Berlin Stücke in kleiner Menge gefunden. Es waren lediglich 230 Papiere. Vorher waren die Aktien im Sammlermarkt nahezu unbekannt. Die Zertifikate wurden bei Ad. Hausmann in Berlin gedruckt. Klassischer, hochdekorativer Wertpapierdruck mit filigraner Bordüre. Die hier bei uns angebotenen Papiere befinden sich in einem altersentsprechend vorzüglichen Zustand. Bildbeispiel, Nummern weichen ab.