Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Clemens Müller AG, Dresden


Produktdetails     Artikel-Nr.: 2026
Datum: Dezember 1941
Nennwert: 1000 RM
Branche: Maschinen
kleine Auflage, gesuchte Emission

Firmensitz: Dresden, Sachsen, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochung im Siegel
Erhaltung: 2, gut bis sehr gut, gebraucht
Druckerei: Giesecke & Devrient
Marktverfügbarkeit: nur ca. 300 St. Im Markt verfügbar
Besonderheit: Dekorative klassische Aktie, altersentsprechend vorzügliche Erhaltung.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
49.50 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Clemens Müller AG
Clemens Müller AG
2026   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Herstellung, Ankauf und Vertrieb von Maschinen, Maschinen-Teilen, Konstruktionen und Metallwaren aller Art, insbesondere Nähmaschinen und Büromaschinen. Fabrikate: Nähmaschinen URANIA und VERITAS. Schreibmaschinen URANIA (Büro- und Reise-Schreibmaschinen).
Gegründet 1855; 1903 Umwandlung in eine GmbH; AG seit 1918. Entwicklung: Die Gesellschaft war die älteste Nähmaschinenfabrik Deutschlands. Der Begründer, Clemens Müller, nahm 1855 den Betrieb in kleinem Umfange auf; bereits im Jahre 1875 verließ die 100.000. Nähmaschine die Dresdner Fabrik; 1908 erfolgte die Aufnahme der URANIA-Schreibmaschinenfertigung. 1909 Gründung einer Zweigfabrik (spätere Firma Böhmische Clemens Müller-Werke AG, jetzige: Nähmaschinenfabrik Bünauburg AG).
Nach dem 2. Weltkrieg wurden die Müller Werke in Dresden verstaatlicht, der VEB Mechanik Clemens Müller produzierte VERITAS Nähmaschinen bis Anfang der fünfziger Jahre. Im Jahre 1951 erfolgte in der DDR eine Branchenbereinigung und Umprofilierung von Maschinenbaubetrieben. Die Produktion von Haushaltnähmaschinen, die bisher durch die Dresdener Betriebe Clemens Müller und Seidel & Naumann erfolgte, wurde nach Wittenberge in das dortige Nähmaschinenwerk verlagert. Die Rechte auf das Warenzeichen VERITAS wurden 1955 vom VEB Nähmaschinenwerk Wittenberge übernommen. Nach 1990 gehörte das Warenzeichen VERITAS zuerst Singer, dann Pfaff, 2002 schließlich der Crown Technics GmbH (Albert O. Fischer, Inhaber Peter Fischer, Heilbronn), eine Tochtergesellschaft der BERNINA Holding AG, Schweiz.
Besonders dekorativer Aktiendruck von Giesecke & Devrient, sehr filigrane Bordüre, bestens erhalten. Zwei weitere Nennwerte sind bekannt. Bildbeispiel, Nummern können abweichen