Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist:  > siehe Info


Kurze Info zur Österreichische Kraftwerke AG und Kraftwerke Oberdonau AG

Kurze Info zur Österreichische Kraftwerke AG und Kraftwerke Oberdonau AG

  Österreichische Kraftwerke AG

Kraftwerke Oberdonau AG

Linz a. d. Donau


 

Errichtung und Betrieb von Elektrizitäts- und Wasserkraftwerken, von Verkehrsunternehmungen, elektrochemischen Fabrikanlagen und Hilfsbetrieben, sowie die Beteiligung an solchen Unternehmungen.

Gegründet als AG am 19.7.1920 unter der Firma "Oberösterreichische Wasserkraft- und Elektrizitäts AG, Linz." Dieselbe ist hervorgegangen aus der Oberösterreichischen Wasserkraft-Gesellschaft mbH.

Nach Fusion mit der im Jahre 1905 gegründeten "Elektrizitätswerke Stern & Hafferl AG, Gmunden", wurde laut Hauptversammlungs-Beschluß vom 19.10.1929 die Firma in "Oesterreichische Kraftwerke AG, Linz (OeKA)" geändert. Laut Beschluß der Hauptversammlung vom 19.5.1941 erfolgte die Änderung der Firma in: Kraftwerke Oberdonau AG (KOA).

Beteiligungen (Stand 1943): 1. Elektrizitätswerk Hübing. 2. Hotel GmbH, Linz. 3. Salzkammergut-Seilbahn GmbH, Linz.

Großaktionäre (Stand 1943): 1. Reichsgau Oberdonau (25,5 %); 2. Alpen-Elektrowerke AG, Wien (25,3 %); 3. Bank für elektrische Unternehmungen, Zürich (17,5 %).

1947 erfolgt durch das 2. Verstaatlichungsgesetz die Verstaatlichung zur Landesgesellschaft und seither zu 100 % im Eigentum des Landes Oberösterreich unter dem alten Firmennamen Oberösterreichische Kraftwerke AG (OKA); 1998 umbenannt in Energie AG Oberösterreich.

 


Inhalt und Seitengestaltung © Joachim Hahn
Informationen Aktienführer und Busso Peus Ff.