Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Creditanstalt Bankverein, Wien


Produktdetails     Artikel-Nr.: 9013
Datum: Oktober 1939
Nennwert: 1000 RM, Reichsmark
Branche: Bank
gesuchte österreichische Bankaktie

Firmensitz: Wien, Österreich
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochung in der Bordüre
Erhaltung: 2, gut, gebraucht
Druckerei: Christoph Reissers's Söhne, Wien
Besonderheit: Branchenhistorisch überaus bedeutend.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
39.80 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Creditanstalt Bankverein
Creditanstalt Bankverein
9013   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Am 31.10.1855 als "Oesterreichische Credit-Anstalt für Handel und Gewerbe" unter Führung des Hauses Rothschild gegründet. 1934 erfolgt die Fusion mit dem 1869 gegründeten Wiener Bank-Verein.
Als bedeutendste Großbank des Landes 1946 von der Republik Österreich verstaatlicht. Ab 1956 wurde der Staatsanteil wieder reduziert. 40 % der Anteile wurden durch die Ausgabe von so genannten Volksaktien privatisiert. Ab 1997 dann vollends privatisiert durch den Verkauf der 69,45 % Stimmrechte an die SPÖ-nahe Bank Austria erfolgte. 2002 erfolgte die endgültige Fusion zwischen Bank Austria (BA) und Creditanstalt-Bankverein (CA) zur Bank Austria Creditanstalt (BA-CA). Diese wird 2005 von der italienischen Bankengruppe Unicredit übernommen. Ab 2007 wird der Name "Creditanstalt" entfernt, es verbleibt die heutige Bank Austria (Stand 2014).
Klassischer, hochwertiger Wertpapierdruck von Christoph Reissers's Söhne aus Wien. Herrliche filigrane Bordürengestaltung. Wasserzeichenpapier, unbeschädigtes Trockensiegel, zur Entwertung rechts oben in der Bordüre gelocht. Branchen- und regionalhistorisch überaus interessant und bedeutend. Alters entsprechend vorzüglich erhalten. Bildbeispiel, Nummern können abweichen.