Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Gewerkschaft Prinz-Eugen, Wittenheim im Elsaß


Produktdetails     Artikel-Nr.: 8089
Datum: September 1911
Nennwert: 1 Kux
Branche: Bergbau
hochdekoratives Großformat

Firmensitz: Wittenheim, Elsass, Deutschland, heute Frankreich
Wertpapier Typ: Namenspapier
Wertpapier Art: Kux, Anteil
Größe in cm ca.: 24,5 x 36
Entwertet: nicht entwertet
Erhaltung: 2, gut (VF+), gebraucht
Druckerei: Buchdruckerei Wilhelm Stumpf, Bochum
Besonderheit: Hochdekoratives Bergbaupapier.
Versandformat: Übergröße
Bestellen
Preis
89.00 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Gewerkschaft Prinz-Eugen
Gewerkschaft Prinz-Eugen
8089   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Gründeranteil. - Kalibergbau in Wittenheim im Elsaß.
Produziert wurden Kalidüngesalz und Chlorkalium. Die Übertageanlagen wurden gemeinsam mit der Gewerkschaft Theodore erbaut: 1 Fabrik, 4 Beamtendoppelwohnhäuser, 1 Kasino, 12 Einzelwohnhäuser, 31 Zweifamilienwohnhäuser, 1 Anschlußbahn nach Station Reichweiler.
Die Schächte Theodore und Prince Eugene wurden von Wintershall errichtet und nahmen 1912 den Betrieb auf. Namensgeber war der Direktor der Wintershall Theodor Lichtenberger der gleichzeitig Eigentümer von Theodore und Direktor der Gewerkschaft Amelie war. 1933 Errichtung einer Bromfabrik. 1986 Einstellung der Förderung von Kalisalzen. 1988 stellt die Firma Seremine in einigen Gebäuden reine Salze zur Verwendung in der Medizin her. 1990 werden beide Schächte verfüllt. 1992 Abriss des Fördergerüstes Prince Eugene. Derzeit (2000) ist noch die Kaliaufbereitung in Berieb, die das aus Deutschland kommende Rohsalz zu Dünger verarbeitet.
Ein Kux, früher auch Stamm oder Schicht genannt, ist der bestimmte Anteil an einem Bergwerk, das in der Rechtsform einer bergrechtlichen Gewerkschaft betrieben wird. Im Unterschied zu Aktionären waren die Inhaber von Kuxen, zur Zubuße verpflichtet, hatten also eine Nachschusspflicht, wenn die Gewerkschaft Kapital benötigte. Diese Zubußeverpflichtung der Gewerken wurden von den Bergbeamten konsequent nachverfolgt und konnte letztendlich bei Nichterbringung der Zubuße zum Verlust der Kuxe der säumigen Gewerken führen.
Die hochdekorativen Wertpapiere wurden in der Buchdruckerei Wilhelm Stumpf in Bochum als Doppelblatt gedruckt. Die Erhaltung der bei uns angebotenen Stücke ist alters entsprechend vorzüglich. Völlig original und nicht entwertet. Bildbeispiel, Nummern können abweichen.
Für diesen Kux erhalten Sie ein Echtheitszertifikat.