Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist:  > siehe Info


Infomail März 2018 Archivversion

Liebe Sammlerfreunde, werte Kundinnen und Kunden,

in der ersten Infomail-Ausgabe diesen Jahres hatte ich darüber berichtet dass es zahlreiche Neuanmeldungen zu meiner Infomail gab. Dieser Trend hat sich fortgesetzt und auch bei den Bestellungen sehe ich immer wieder dass neue interessierte Käufer zu den alten Aktien und Anleihen stoßen.
Dabei fällt zur Zeit auf, dass nicht nur das klassische Interessensgebiet der Regionalität besonders im Fokus von neuen Interessenten steht, sondern ganz besonders auch berufliches und Brancheninteresse.

Das Angebot in den großen Präsenzauktionen ist derzeit groß und qualitativ hochwertig (was die Seltenheit angeht) und wird wohl auch noch eine Weile so bleiben. Insbesondere DM-Sammler konnten und können sich hier freuen.
Aus dem Archiv der Frankfurter Börse tauchten viele bislang wenig bis unbekannte Papiere auf, leider sind hier die Erhaltungszustände oft sehr unbefriedigend. Dazu wird eine große Sammlung eines verstorbenen Sammlers aufgelöst und aus der alten traditionsreichen Würzburger Universitätsdruckerei Stürtz sind nach deren Insolvenz ein paar Musterbücher mit seltenen und topinteressanten Papieren auf getaucht.

Mit dabei war auch eine Gründeraktie vom BMW aus dem Jahr 1918. Sie wurde für ca. 20.000 EUR zugeschlagen, incl. Auktionsprovision sind das rund 25.000 EUR Kaufpreis. Allerdings war der Käufer kein geringerer als die BMW AG selbst. Mich hat es gefreut, denn ins Firmenarchiv gehört ein so firmenhistorisch bedeutendes Stück auch hin.

Aber auch die Regional- und DM-Sammler fanden und finden in dem Stürtz-Fundus das eine oder andere hochinteressante Papier wie z.B. eine Adam Opel aus der DM-Zeit mit einer Million DM Nennwert, sehr zur Freude gibt es davon sogar mehr als nur ein Stück.

Der Flash-Crash an den Börsen von Anfang Februar hat einige Marktteilnehmer erschreckt und ernüchtert. Der automatisierte Computerhandel scheint hier einigen Einfluss gehabt zu haben, entscheidend zuletzt war aber wohl die Positionierung einiger Hedgefonds die mit hohem Hebel auf weiterhin geringe Volatilität gewettet hatten. Als die Märkte zu rutschen begannen gerieten sie sofort heftig in Schieflage und mussten Ihre Verlustpositionen mit weiteren Verkäufen von Aktien ausgleichen.
Dabei zeigte sich der deutsche Markt besonders schwach, auch als Anfang März die Tiefs nochmals getestet und sogar leicht unterschritten wurden.

Solche heftige Bewegungen gibt es im HWP-Markt natürlich nicht, so habe ich mich wie meist in solchen Börsenphasen wieder intensiver mit dem Shopangebot beschäftigt und vielen Abgängen stehen auch wieder eine Menge Neuzugänge gegenüber.

Für allen "Neuen" hier der kurze Hinweis auf meine Facebook-Seite wo jede Woche 1 bis 2 interessante Papiere vorgestellt oder Infos und Hinweise zur Verfügung gestellt werden.

Hier die aktuellen Vorstellungen und Angebote:

 

Bremer Strassenbahn Aktie

 

Bremer Strassenbahn AG, Bremen

Die einzigen Aktien der DM-Zeit des traditionsreichen Bremer Unternehmens stammen aus dem Jahr 1959. Die beiden Nennwerte 100 und 1000 DM sind derzeit im Shop verfügbar.

 

     

 

 

 

Aachener Strassenbahn und Energieversorgungs-AG, Aachen

 

 

Aachener Strassenbahn und Energieversorgungs-AG

Noch ein hochinteressantes Papier aus dem Bereich der regionalen Verkehrsbetriebe.

DM-Emissionen sind aus den Jahren 1954 und 1961 bekannt, die Zweitere ist aktuell im Shop verfügbar.

 

     

 

 
 

Bayer - Farbenfabriken Bayer Aktiengesellschaft, Leverkusen

 

   Bayer - Farbenfabriken Bayer Aktiengesellschaft, Leverkusen

Zu den interessantesten Nachkriegs-Papieren gehören die ersten Aktien der IG-Farben Nachfolger.

Die umfangreichen Aufgaben und Arbeiten zur Entflechtung der I.G. Farben waren erst im Jahr 1955 endgültig abgeschlossen, zuvor gab es zur Umstellung diese Namensaktien des Jahrgangs 1953.

Nähere Infos in der Artikelbeschreibung.

 
     

 

 

 

Norddeutsche Hypotheken- und Wechselbank AG, Hamburg

 

    Norddeutsche Hypotheken- und Wechselbank AG, Hamburg

Aus der Kategorie: "Riesiger Nennwert und sehr selten" ein tolles Bankenpapier aus Hamburg.

Ein Spitzenstück für Branchen-, Regional- und DM-Sammler.

 

     

 

 
 

Noris Beteiligungen AG - Quelle, Nürnberg

 

   Noris Beteiligungen AG - Quelle, Nürnberg
 

Aus dem Umfeld des ehemals größten und bekanntesten deutschen Versandhauses "Quelle" stammt diese seltene Aktie aus Nürnberg.

Bis heute ist nur dieser eine Nennwert und ein Jahrgang bekannt. Marktverfügbarkeit R 9.

 
     

 

 
 

Howaldtswerke Aktiengesellschaft, Hamburg

 

 Howaldtswerke Aktiengesellschaft, Hamburg

Ein Klassiker aus dem Bereich Schifffahrt und Werften des Jahrgangs 1943.

Optisch ausdrucksvoll und kontraststark gestaltet und als hochwertiger Wertpapierdruck von der traditionsreichen Hamburger Druckerei W. Gente hergestellt.

Nicht nur für Sammler sondern auch bestens für den Geschenkbereich geeignet.

 
     

 

 
 

Creditanstalt Bankverein, Wien

 

 

Creditanstalt Bankverein, Wien

Von der traditionsreichen österreichischen Bank ist nun eine entwertete, preiswerte Version verfügbar, sowie auch noch die alten ungelochten Originalversionen mit dem roten Stempelband der nachkriegsbedingten Wertpapierbereinigung.

Schauen Sie sich diese hochinteressanten Aktien an.

 
     

 

 
 

Reliance Electric Company, Cleveland, Aktie

 

 

Reliance Electric Company, Cleveland, OH

Branchenhistorisch hochinteressant!

Gegründet 1904 wurde man zu einem führenden Hersteller für Elektromotoren.
Weitere Infos direkt beim Artikel.

Unter den vielen USA-Papiere oft übersehen.

 
     

 

 
 

Samson AK Frankfurt Aktie

 

 

Samson Aktiengesellschaft, Frankfurt am Main

Die Samson AG wurde im Jahr 1907 von Hermann Sandvoss gegründet und ist Weltmarktführer bei Regelarmaturen in der Chemischen Industrie.

Die seltenen Aktien von Samson gibt es im Sammlermarkt von 1977 bis 1992 in 5 Jahrgängen und 2 Nennwerten. Zwei davon sind derzeit im Shop verfügbar.

 
     

 

 
 

Borussia Dortmund Aktie

 

Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA, Dortmund

Die Aktien vom BVB sind derzeit kaum noch beschaffbar, die Druckauflage ist bereits seit Herbst 2015 ausverkauft.

Noch schwieriger ist es dann auf solch einer Aktie (auch noch mit vollem Couponbogen!) die Unterschriften der bekanntesten Spieler des Mannschaftskaders 2017/2018 zu vereinen.

Derzeit ist das letzte dieser Stücke im Angebot!

 
     

 

 
 

Gesellschaft für Linde's Eismaschinen - Linde AG Aktie

 

Gesellschaft für Linde's Eismaschinen - Linde AG, Wiesbaden

Die Linde AG ist eine der traditionsreichsten Firmen im deutschen Aktienindex DAX.
Gegründet im Jahr 1879 durch Carl Linde. Linde ist das älteste Unternehmen der Welt auf dem Gebiet der Kältetechnik sowie Gasverflüssigung und Gaszerlegung.

Derzeit ist nach längerer Zeit wieder eine RM-Ausgabe des Jahres 1926 verfügbar.

 
     

 

 
 

ReVITAL Aktiengesellschaft Medizin Service, Hamburg

 

ReVITAL Aktiengesellschaft Medizin Service, Hamburg

Nochmals zurück nach Hamburg. Eine relativ wenig bekannte AG aus dem Bereich der Medizintechnik.

Ebenso wenig bekannt sind die Aktien der Gesellschaft. Es gibt im Sammlermarkt nur diese eine einzige Aktienversion, 500 DM aus dem Jahr 1996. Aktuell noch im Shop verfügbar.