Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Paul Hartmann AG, Heidenheim, Brenz


Produktdetails     Artikel-Nr.: 1195
Datum: September 2000
Nennwert: 2 Stückaktien
Branche: Medizintechnik
Namensaktie, letzte Emission

Firmensitz: Heidenheim, Baden-Württemberg, Deutschland
Wertpapier Typ: Namensaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, ungelocht, Stempel rückseitig
Erhaltung: 1-2, gut bis sehr sehr gut, gebraucht
Druckerei: R. Oldenbourg, München
Besonderheit: Letzter gedruckter Aktienjahrgang.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
19.95 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Paul Hartmann AG
Paul Hartmann AG
1195   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Die Paul Hartmann AG produziert ein breites Spektrum an medizinischen Kosmetik-, Heil- und Pflegeprodukten wie Wundbehandlung, OP-Bedarf, Erste Hilfe, therapeutische Verbände, Diagnostik, Babyhygiene, kosmetische Watteprodukte und v.m.
Ludwig Hartmann legt bereits 1818 den Grundstein mit der Produktion von Kappen, Strümpfen und Schnupftüchern. Danach wird Paul Hartmann sen. (1812-1884) zum Pionier der Verbandstoffindustrie. 1883 wurde das "rote Kreuz" zum Firmenzeichen und die Firma wächst mit dem medizinischen Fortschritt zu einem großen und bedeutenden Unternehmen der Branche heran.
Aus der DM-Zeit gibt es zahlreiche Emissionen. Zunächst wurden die alten Aktien der Jahre 1921 und 1942 per Stempel bzw. Neudruck der schlecht erhaltenen alten Papiere bis sage und schreibe 1967 weiterverwendet. Erst dann entstand bei Oldenbourg in München die erste neue Aktie als Namensaktie. Bis zum Jahr 2000 gibt es insgesamt 10 Emissionen in jeweils 2 bis 3 Nennwerten, die letzte bereits als Stückaktien. Zusätzlich sind eine Hand voll Globalaktien über größere Nennwerte/Stückzahlen im Sammlermarkt bekannt. Die Verfügbarkeit der diversen Ausgabejahre/Nennwerte ist sehr verschieden. Von manchen gibt es ausreichend Material, bei einigen dagegen ist die Angebotsmenge äußerst knapp. Bildbeispiel, Nummern können abweichen.