Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist:  > siehe Info


Kurze Info zu Feldmühle und Feldmühle Nobel

Kurze Info zu Feldmühle und Feldmühle Nobel

Feldmühle, Papier- und Zellstoffwerke AG
Odermünde bei Stettin

Feldmühle AG
Düsseldorf

Feldmühle Nobel AG
Düsseldorf
 



Herstellung von Sulfitzellstoff, Zeitungsdruckpapier, holzhaltige und holzfreie Druckpapieren, Tapetenrohpapier, holzhaltigen und holzfreien Schreibpapieren, Schmirgelpapier, Viskosefolien usw.

Gegründet am 27.8.1885. Gründung unter der Firma Schlesische Sulfit-Cellulose-Fabrik Feldmühle in Liebau (Schlesien). Firma von 1891 - 1911 Cellulose-Fabrik Feldmühle, am 24.3.1911 Änderung in Feldmühle Papier- und Zellstoffwerke AG.

Die Betriebe der Gesellschaft umfassten: 3 Zellstoff-Werke, 9 Papier- und Kartonfabriken, 1 elektrochemische Fabrik, 1 Elektro-Korund-Schmelze, 1 Schleifmittelwerk, 1 Anlage zur Erzeugung von Zellglas (Heliozell), 1 Werk zur Verarbeitung von Zellglas, 1 Dampfziegelei.

Dazu vielfältige Beteiligungen und Tochtergesellschaften, insbesondere im Vertriebs- und Handelsbereich. 1945 verlagert nach Hillegossen bei Bielefeld, 1952 nach Düsseldorf als Feldmühle Papier- und Zellstoffwerke AG.

1960 erwarb Feldmühle die Aktienmehrheit an der Dynamit Nobel AG. 1962 wurde das Unternehmen eine Tochter der Flick-Gruppe und eine Verschmelzung mit der Aktiengesellschaft für Papier- und Zellstoffinteressen zur Feldmühle AG durchgeführt (ab 1977 Feldmühle Vermögensverwaltung AG genannt). Die AG für Papier- und Zellstoffinteressen wurde noch im gleichen Jahr umfirmiert in Feldmühle AG, Düsseldorf; 1977 in Feldmühle Vermögensverwaltung AG.

Zum 31. Dezember 1985 verkaufte Friedrich Karl Flick den gesamten Flick-Konzern für rund fünf Milliarden DM und somit auch die zum Konzern gehörende Feldmühle AG an die Deutsche Bank, die das Unternehmen umstrukturiert und in Teilen wieder veräußerte bzw. an die Börse brachte. 1986 entstand aus dem industriellen Kern des Flick-Imperiums ? den Unternehmen Feldmühle, Buderus und Dynamit Nobel ? die "Feldmühle Nobel AG".

Ab 1992 GmbH und verschmolzen auf die Feldmühle Nobel AG, Düsseldorf, später umfirmiert in Stora Feldmühle AG. Heute Stora Enso Deutschland GmbH.
 


Inhalt und Seitengestaltung © Joachim Hahn
Informationen Aktienführer, Busso Peus