Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist:  > siehe Info


Kleine Info zur Berlinische Feuer-Versicherung

Kleine Info zur Berlinische Feuer-Versicherung

Berlinische Feuer-Versicherungs-Anstalt


Versicherungen gegen Feuer-, Betriebsunterbrechungs- und Sturmschäden, Einbruchsdiebstahl- und Wasserleitungsschäden, Glasschäden, Unfall- und Haftpflichtschäden, Transport- und Kraftfahrtschäden, die Luftfahrt- und die Filmausfallversicherung sowie die Versicherung gegen sonstige Sachschäden, und zwar im In- und Ausland.

Gegründet am 11.12.1812. Tätigkeit der Gesellschaft (1943): Versicherungen in Groß-Deutschland, Belgien, Dänemark, Holland, Frankreich und Algier, Norwegen.

Beteiligungen 1943:

1. Württembergische Feuer-Versicherung AG, Stuttgart.

2. Union und Rhein Versicherungs-AG, Berlin.

3. Allgemeine Rentenanstalt, Lebens- und Rentenversicherungs- AG, Stuttgart.

4. Aachen-Leipziger Versicherungs-AG, Aachen.

Ab 1949/1950 besteht ein zweiter Firmensitz in München.
1950 Berliner Wertpapierbereinigung.
1981 verschmelzende Umwandlung der Aachen-Leipziger Versicherangs-AG, Aachen, auf die Berlinische Feuer-Versicherungs-Anstalt AG und umfirmiert in Vereinigte Aachen-Berlinische Versicherung AG.

 

Großaktionär war über einen längeren Zeitraum u.a. auch die Schweizer Rück Holding in Zürich.
1987 umfirmiert in Vereinte Versicherung AG. 1993 wurde der Sitz in Berlin aufgehoben, 1998 Vereinte Versicherung AG, München. 2002 nach Squeeze-Out vollständig in die Allianz AG integriert, die auch schon seit Längerem Großaktionär war und letztendlich sämtliche Aktien übernahm.


Inhalt und Seitengestaltung © Joachim Hahn
Informationen Aktienführer 1943, B. Peus