Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist: siehe Info


Schauinslandbahn-AG, Freiburg im Breisgau


Produktdetails     Artikel-Nr.: 7156
Datum: Mai 1930
Nennwert: 100 RM
Branche: Sport, Freizeit, Bergbahnen
einzige RM-Emission, sehr gesucht

Firmensitz: Freiburg, Baden-Württemberg, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochung in der Bordüre
Erhaltung: 2, gut, gebraucht
Druckerei: Gebr. Parcus AG, München
Marktverfügbarkeit: nur ca. 550 St. im Markt verfügbar
Besonderheit: Seltene und gesuchte Aktie aus Freiburg
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
98.00 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Schauinslandbahn-AG
Schauinslandbahn-AG
7156   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Der Schauinsland im Schwarzwald ist der Hausberg von Freiburg im Breisgau und ein beliebtes Ausflugsziel; früher hieß er wegen des Silberbergbaus "Erzkasten". Er liegt ca. 10 km südöstlich der Stadt Freiburg.
Die Schauinslandbahn-AG wurde am 10.12.1928 zum Bau und Betrieb einer Seilschwebebahn auf den Schauinsland gegründet. Eingetragung ins Aktienregister am 14.5.1929. Großaktionär (Stand 1943): Stadt Freiburg (Breisgau). 1930 Eröffnung der Seilbahn. Im Jahre 1957 wurde die Aktiengesellschaft in eine GmbH umgewandelt. Die Stadt Freiburg übernahm bis 1969 alle fremden Anteile und war somit alleinige Gesellschafterin. 1987 Umbau durch die Freiburger Verkehrs AG als Betreiber zu einer leistungsfähigeren und wirtschaftlichen Bahn (ohne Schaffner). Die Schauinslandbahn ist die längste Gondelbahn Deutschlands. Sie führt von der Talstation in Horben bei Freiburg im Breisgau auf den Gipfel des Schauinsland. Dabei überwindet sie auf einer Länge von 3600 Metern einen Höhenunterschied von 746 Metern. Die 37, heute schaffnerlosen Kabinen können bis zu 700 Personen pro Stunde transportieren, pro Jahr sind es rund 240.000 Fahrgäste.
Von diesen regionalgeschichtlich bedeutenden Wertpapieren wurden im Bestand des legendären Reichsbankschatzes der ehemaligen Reichsbank in Berlin lediglich noch 500 Stücke gefunden. Vorher waren Die Aktien im Sammlermarkt nahezu unbekannt. Altersentsprechend vorzüglicher Erhaltungszustand. "Gültig geblieben" Stempel von 1934 und 1941. Sehr gesuchtes Regionalpapier. Für diese Aktie erhalten Sie ein Echtheitszertifikat. Bildbeispiel, Nummern weichen ab.