Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Wir verwenden ein Session-Cookie das zum Betrieb des Shops technisch notwendig ist:  > siehe Info


Leica Camera AG, Solms


Produktdetails     Artikel-Nr.: 1429
Datum: September 1996
Nennwert: 50 DM - 10x5
Branche: Fototechnik
die einzige Leica Emission

Firmensitz: Solms, Hessen, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochung im Siegel
Erhaltung: 1-2, gut bis sehr gut, gebraucht
Druckerei: W. Oldenbourg, München
Besonderheit: Gründeraktien der AG und einziger existierender Jahrgang von Leica.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
27.90 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Leica Camera AG
Leica Camera AG
1429   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
1849 gründet der 23jährige Mathematiker Carl Kellner aus Hirzenhain in Wetzlar ein "Optisches Institut" zur Entwicklung von Optiken und Mikroskopen. 1851 kommen die ersten Mikroskope auf den Markt. 1865 wird Ernst Leitz Teilhaber 1869 Geschäftsführer und baut die Firma unter einem Namen aus.
1924 trifft Ernst Leitz II. die Entscheidung, eine von Oskar Barnack konstruierte Kamera in Serie zu bauen. Leitz wird im Laufe der Jahrzehnte zum Innbegriff für Fotografen und Optiker. Lesen Sie zur Firmengeschichte im Infobereich des Shops.
1996 erfolgte die Umwandlung in eine AG und der Börsengang mit diesen Aktien. Bereits 2005 werden die gedruckten Aktien für kraftlos erklärt (Umstellung auf Globalurkunde), 2007 wird ein Squeeze-Out des neuen österreichischen Großaktionärs durchgeführt, die Firma wird privatisiert, die Börsennotitz der Leica AG wird eingestellt.
Diese originale Inhaberaktie ist somit ein "Gründerstück" der AG. Der bekannte Firmenschriftzug "Leica" befindet sich oben links und im Trockensiegel. Im Unterdrucksieht man eine Original Foto-Aufnahme von Oskar Barnack mit einer Ur-Leica aus dem Jahr 1913. Der Druck stammt von Oldenbourg in München, Guillochendruck auf Wasserzeichenpapier. Es gibt nur diesen einen Jahrgang in drei Nennwerten. Die Papiere sind bestens erhalten und zur Entwertung im Siegel gelocht. Branchenhistorisch überaus interessant und bedeutend. Bildbeispiel, Nummern können abweichen.