Flensburger Schiffsbau-Gesellschaft, Flensburg

Datum: August 1959
Nennwert: 100 DM
Branche: Werften, Schifffahrt, Schiffahrt, Schiffsbau
alte DM-Emission mit Coupons
149,00 EUR *
Lieferzeit
Hinweise und Tips für Ihre Bestellung bei sammleraktien-online.de

Haben Sie Fragen - rufen Sie einfach an:  Telefon +49 (0)7457-3819 
oder fragen Sie über das Kontaktformular.

Versandzeiten - Lieferzeit

  1. Der Versand bestellter Artikel erfolgt schnellstmöglich. In Deutschland beträgt die Lieferzeit 2-5 Werktage. Bei Vorauszahlung wird die Sendung am gleichen oder am nächsten Werktag nach Eingang der Zahlung abgeschickt. Die Lieferung dauert somit 2-5 Werktage ab dem Tag des Geldeingangs. Mittwochnachmittags und Samstags ist kein Versand möglich.

  2. Auslandssendungen in die EU dauern 4-15 Werktage ab dem Tag des Zahlungseingangs.

  3. Auslandssendungen in Europa außerhalb der EU (z.B. Schweiz, Großbritannien, Norwegen) durchlaufen im Zielland den Verzollungsprozess und können zwischen 5 und 25 Tagen dauern. Das ist abhängig von der Geschwindigkeit des Postverzollungsvorganges im jeweiligen Bestimmungsland. Auch mit korrektem Zollaufkleber können Verzögerungen eintreten.

  4. Überseelieferungen dauern 3 bis zu 6 Wochen.

  5. Logistisch bedingte längere Lieferzeiten (z.B. Urlaubszeit) werden beim Bestellvorgang und über die Information "Wie bestelle ich" jeweils separat angegeben.
    Bei eiligen Aufträgen im Zweifel bitte einfach kurz anrufen
    . Eine schnelle und termingerechte Lieferung innerhalb Deutschlands ist meistens möglich. Echtzeitüberweisung (bei fast allen Banken verfügbar) oder PayPal beschleunigen die Zahlung und somit den Versand.
    Der Versand erfolgt durch die Deutsche Post / DHL. Eine Abholung der Ware ist derzeit nicht möglich.

  6. Für die oben angegebenen Lieferzeiten können wir keine Gewähr übernehmen. Nach dem Absenden haben wir keinen Einfluss mehr auf die Versandgeschwindigkeit.

  7. Verfügbarkeit
    Die im Shop angebotenen Artikel sind am Lager - aber nicht jeder Artikel in beliebiger Menge, nicht selten auch nur Einzelstücke.
    Historische Wertpapiere sind gebrauchte und sehr spezielle Artikel und nicht beliebig nachbeschaffbar. Bei Bedarf größerer Stückzahlen ist es notwendig kurz per Email oder Telefon abzusprechen welche Mengen bei den jeweiligen Papieren verfügbar sind.
    Vor allem, wenn der Hinweis "Einzelstück(e)" angegeben ist oder der Versand sehr eilt. Eine Gewähr für das Vorhandensein größerer Stückzahlen der einzelnen Artikel kann generell nicht gegeben werden, auch nicht bei Papieren die nicht als Einzelstücke ausgewiesen sind. Dazu sind die angebotenen Papiere in der Regel zu selten und zu speziell.


Einheit: Stk.
Produktdetails - Artikel-Nr.: 8240
Firmensitz Flensburg, Schleswig-Holstein , Deutschland
Wertpapier Typ Inhaberpapier
Wertpapier Art Stammaktie
Größe in cm ca. 20 x 30
Entwertet ja, ungelocht, Stempel rückseitig
Erhaltung 1-2, gut bis sehr gut, gebraucht
Coupons ja, extra Blatt, angeschnitten, 8-10 + ES
Druckerei Giesecke & Devrient, Berlin, München
Marktverfügbarkeit sehr gering
Besonderheit Branchenhistorisch überaus bedeutend.
Versandformat Standardgröße

Firmendetails
1872 wurde die Flensburger Schiffsbau-Gesellschaft, kurz FSG als Aktiengesellschaft gegründet. An der Westseite des Flensburger Hafens wurde ein Gelände von 27 tsd. m² erworben und Helgen für bis zu 100 Meter große Schiffe errichtet. Der erste Neubau, ein Vollschiff aus Stahl, die Doris Brodersen, wurde 1875 in Dienst gestellt. 1892 erfolgte der Bau eines Schwimmdocks von 2300 Tonnen Tragfähigkeit. Um 1900 hatte die FSG bereits über 2.000 Mitarbeiter.
1912 war die Belegschaft auf 2989 Mann gewachsen, die in jenem Jahr zwölf Dampfer mit zusammen 615.000 BRT bauten. Während des Ersten Weltkrieges konnte die FSG den Handelsschiffbau weiter betreiben, im nächsten Krieg wurden von 1941 bis 1945 28 U-Boote abgeliefert. Im Jahr 1982 wurde eine 275 m lange Schiffbauhalle erbaut und es erfolgte eine Grundsanierung der Werft. Nachdem die Werft bis 2012 über 700 Schiffe unterschiedlichster Bauart fertiggestellt hat, ist eine Spezialisierung auf RoRo-Schiffen erfolgt. 1986 ging aus dem Konkursverfahren der alten AG die heutige Flensburger Schiffbau Gesellschaft hervor und wurde als GmbH weitergeführt. 2008 hat das Unternehmen den Besitzer gewechselt. Der seit 2005 tätige Geschäftsführer Peter Sierk und Investoren um die Münchener Orlando Management GmbH erwarben die Geschäftsanteile der FSG im Rahmen eines sogenannten Management-Buy-out (MBO).
Von den DM-Aktien gibt es Emissionen von 1951 bis 1971 in mehreren Nennwerten. Sie sind auch als nummerierte Papiere im Sammlermarkt bekannt. Diese Blankoversion mit Couponbogen stammt aus dem Druckereiarchiv von Giesecke & Devrient und ist vorzüglich erhalten. Hiervon wurden nur kleinste Stückzahlen hergestellt.
Für diese Aktie erhalten Sie ein Echtheitszertifikat.
Diese Papiere können nur gegen Vorauszahlung geliefert werden.
* Alle Preise zzgl. Versandkosten. Die USt. wird nach §25a Differenzbesteuerung ermittelt, daher erfolgt kein gesonderter Mwst. Ausweis.
Menü
Das Menü wird geladen...
Zuletzt angesehen
Flensburger Schiffsbau-Gesellschaft
Flensburger Schiffsbau-Gesellschaft
Flensburger Schiffsbau-Gesellschaft
Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Flensburger Schiffsbau-Gesellschaft
Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Zur technischen Umsetzung der Shopfunktionen verwenden wir Cookies. Weitere Informationen