Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Fannie Mae - Federal National Mortgage Association, Washington D.C.


Produktdetails     Artikel-Nr.: 8125
Datum: November 1989
Nennwert: Stückaktie - 1 Share
Branche: Bank, Hypothekenbank
weltbekannt aus der Finanzkrise

Firmensitz: Washington, District of Columbia, USA
Wertpapier Typ: Namensaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochungen
Erhaltung: 2, gut, *US-typisch gebraucht
Druckerei: American Bank Note Company
Besonderheit: Finanzhistorisch ein absolutes Highlight.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
59.50 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Fannie Mae - Federal National Mortgage Association
Fannie Mae - Federal National Mortgage Association
8125   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Fannie Mae ist die gebräuchliche Bezeichnung für die National Mortgage Association, deren eigentliche Abkürzung FNMA lautet. Sie ist ein staatlich gefördertes Unternehmen das 1938 als staatseigene Bank gegründet und 1968 privatisiert wurde. Hierbei wurde das ursprünglich aus einer Entstellung des Kürzels FNMA entstandene Fannie Mae als Name übernommen, unter dem das Unternehmen seitdem am Markt auftritt.
Fannie Mae ist eine reine Hypothekenbank und das weltweit größte Institut in dieser Sparte. Als staatsnahes Unternehmen erhält Fannie Mae erstklassige Bonitätsbewertungen und refinanziert sich somit zu den niedrigsten Zinsen.
Nach dem Platzen der US-Immobilienblase, die ab 2007 zu einer gigantischen weltweiten Finanzkrise führte, gehörte Fannie Mae zu den Unternehmen, deren Hypothekenkredite in gigantischem Umfang notleidend wurden. Bereits im Juli 2008 galt Fannie Mae als "faktisch zahlungsunfähig" und die US-Regierung musste das "systemrelevante" Institut mit Krediten und Aktienkäufen in Milliardenhöhe stützen um einen Bankrott von Fannie Mae und ein Zusammenbrechen der weltweiten Finanzmärkte zu verhindern.
Am 7. September 2008, übernahm die Aufsichtsbehörde Federal Housing Finance Agency (FHFA) die Kontrolle über Fannie Mae. Im Geschäftsjahr 2008 machte Fannie Mae 58,7 Milliarden Dollar Verlust. Die beiden staatsnahen Hypothekenbanken Fannie Mae und Freddie Mac erhielten in 2008 einen Rettungskredit von 187 Milliarden Dollar. 2013 machte Fannie Mae einen Gewinn von 84 Mrd. $. Bis März 2014 wurde der staatliche Rettungskredit vollständig getilgt.
Alter, seltener Bond (Debenture) in australischen Dollar aus einer Hochzinsphase Ende der 1980-er Jahre. Entwertet durch Lochband (Mahrfachlochung). Originalabbildung
Für diesen Bond erhalten Sie ein Echtheitszertifikat.