Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Marienberger Mosaikplattenfabrik AG, Broitzem


Produktdetails     Artikel-Nr.: 4203
Datum: November 1951
Nennwert: 1000 DM
Branche: Steingut, Kermik
unentwertet

Firmensitz: Broitzem, Niedersachsen, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: nicht entwertet
Erhaltung: 1-2, gut bis sehr gut
Druckerei: Giesecke & Devrient
Besonderheit: Erste und einzige DM Emission der Gesellschaft.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
49.50 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Marienberger Mosaikplattenfabrik AG
Marienberger Mosaikplattenfabrik AG
4203   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
1921 gründete das in Marienberg in Sachsen (Gründungsjahr 1890, AG Gründung 1907) ansässige Stammwerk einen Zweigbetrieb in den Gebäuden der 1917 stillgelegten Wandfliesenfabrik Bautler & Co. in Broitzem. Nur dieses Werk konnte nach dem 2. Weltkrieg die Produktion wieder aufnehmen, weil die Sowjets das Hauptwerk in Sachsen demontierten (Reparation). Danach stieg man zu einem bedeutenden Fliesenhersteller in Deutschland auf. Sein Marktanteil an Wandfliesen betrug 1958 ca. 14% und an Bodenfliesen ca. 4% d. deutschen Produktion. In der Blütezeit beschäftigte man fast 1.000 Arbeitnehmer. Billigkonkurrenz, zu späte Investitionen und daraus resultierende teure Reklamationen und Gewinneinbrüche führten schon ab 1960 zu Problemen, die 1966 zum Konkurs führten.