Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Fehling Medical AG, Karlstein, Aschaffenburg


Produktdetails     Artikel-Nr.: 8934
Datum: August 1992
Nennwert: 2500 DM - 50 x 50
Branche: Medizintechnik
unentwertet, größter Nennwert

Firmensitz: Karlstein, Bayern, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: nicht entwertet
Erhaltung: 1-2, gut bis sehr gut, gebraucht
Druckerei: Giesecke & Devrient, München
Besonderheit: Regionalhistorisch besonders interessant.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
49.50 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Fehling Medical AG
Fehling Medical AG
8934   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Die AG Gründung der Fehling Medical erfolgte 1991. Das Gründungdskapital betrug dabei 14,4 Millionen DM. Eine Kapitalerhöhung gleich im Folgejahr, im August 1992 spülte weitere 7,2 Millionen DM in die Firmenkasse. Dabei wurden diese Aktien ausgegeben. Eine Börsennotitz der Fehling Medical AG an einer öffentlichen Börse gab es allerdings nicht. Viele der freien Aktionäre stammten aus Fachkreisen, waren Pharmakologen, Ärzte und Mediziner etc.
Geschäftszweck war die Entwicklung, Herstellung und der Vertrieb medizinischer Produkte. Das operative Geschäft war auf vier Tochtergesellschaften verteilt. Die Fehling Mediprodukt GmbH konzentrierte sich auf die Entwicklung und die Herstellung von medizinischen Produkten, vor allem auf künstliche Hüftgelenke. Die Gesellschaft entstand bereits 1988, nachdem der Konkurrent Heraeus sich aus diesem Bereich zurückgezogen hatte. Die Fehling Medizintechnik GmbH (gegründet 1992) entwickelte und produzierte chirurgische Instrumente. Die Berlin Heart Mediproduct GmbH spezialisierte sich auf Überbrückungssysteme bei Herzinsuffizienzen und Herztransplantationen. Vierte Tochter war die Medizintechnik Guido Fehling GmbH. Sie stellte medizinische Geräte her, vor allem IMEG-Abstoßkontrolleinheiten zur ferndiagnostischen Kontrolle der Organabstoßung bei Herztransplantationen. 1997 ging die gesamte Firmengruppe in Insolvenz und wurde anschließend zerschlagen, Teile verkauft, der Rest abgewickelt und aufgelöst.
Gedruckte Aktien aus dem Gründungsjahr 1991 der AG sind uns bislang nicht bekannt geworden. Die modern gestalteten Aktien des Jahrgangs 1992 wurden bei Giesecke & Devrient gedruckt. Im oberen Rand und im unbeschädigten Trockensiegel ist das Fehling-Firmenzeichen, das "Doppelherz" abgebildet. Die Zertifikate sind völlig original und unentwertet. Die hier bei uns angebotenen Papiere befinden sich zudem in einem vorzüglichen Zustand. Bildbeispiel, Nummern weichen ab.
Detailbild
Fehling Medical AG