Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Erste Österreichische Glanzstoff-Fabrik AG, Wien, St. Pölten


Produktdetails     Artikel-Nr.: 7814
Datum: Februar 1958
Nennwert: 1000 Schilling, OES
Branche: Textil
unentwertete Originalversion mit Coupons

Firmensitz: Wien, St. Pölten, Österreich
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Vorzugsaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: nicht entwertet
Erhaltung: 2, gut, gebraucht
Coupons: ja, extra Blatt, angeschnitten, 7-10 + ES
Druckerei: Brüder Rosenbaum, Wien
Besonderheit: Topaktie, weltweit bedeutender und führender Hersteller von Viskosefasern (Reyon).
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
149.00 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Erste Österreichische Glanzstoff-Fabrik AG
Erste Österreichische Glanzstoff-Fabrik AG
7814   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Im Jahr 1904 durch die Vereinigte Glanzstoff-Fabriken AG in Wuppertal-Elberfeld, die Niederösterreichische Eskomtegesellschaft und die Oberrheinische Bank in Mannheim gegründet. Der AG Sitz war Wien, das Werk in St. Pölten wurde 1906 eröffnet und produzierte dort bis 2008 bis zu 12.000 Tonnen Viskosefasern pro Jahr und war zeitweise der zweitgrößte Produzent weltweit. Zuletzt erwirtschaftete man einen Umsatz von 50 Mio. EUR. Seit 1961 wurden einige Zeit zusätzlich auch Bautenschutzmittel produziert. 1941 Umbenennung in Glanzstoff-Fabrik St. Pölten AG, nach dem Krieg in Erste österreichische Glanzstoff-Fabriken AG (Glanzstoff-Fabrik St. Pölten oder Reyon Austria), zuletzt Glanzstoff Austria.
Nach einem Brand in der Abluftreinigungsanlage im Januar 2008 wurde die Produktion gestoppt, konnte im April des Jahres teilweise wieder aufgenommen werden. Im Juli 2008 wurde überraschend bekannt gegeben, die Viskosegarnproduktion in St. Pölten zu beenden. Ende 2008 wurde die Produktion endgültig eingestellt, Anfang 2009 wurde die Glanzstoff Austria aufgelöst und die Liegenschaften von der Glanzstoff-Gruppe, die sich im Eigentum der CAG Holding befindet, übernommen. Am ehemaligen Fabrikstandort waren noch (Stand 2012) etwa 15 Verwaltungsmitarbeiter der Glanzstoff-Gruppe angestellt. Seit Herbst 2012 wird ein Teil der ehemaligen Fabrikshallen von der New Design University verwendet.
Branchen- und regionalgeschichtlich hochinteressante und bedeutende Wertpapiere. Diese seltenen Aktien der 1950-er Jahre sind noch im alten Großformat (a4), völlig original, und nicht entwertet. Coupons sind ebenfalls noch vorhanden. Bildbeispiel, Nummern können abweichen. Nur kleinste Mengen verfügbar.
Für diese Aktie erhalten Sie ein Echtheitszertifikat.
Diese Papiere können nur gegen Vorauszahlung geliefert werden.
Detailbild
Erste Österreichische Glanzstoff-Fabrik AG