Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Sparkasse Bruchsal-Bretten, Bruchsal


Produktdetails     Artikel-Nr.: 8777
Datum: August 1997
Nennwert: 10000 DM
Branche: Bank
hochdekorativ und sehr selten

Firmensitz: Bruchsal, Baden-Württemberg, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberpapier
Wertpapier Art: Schuldverschreibung
Zinssatz: 4,5%, 2-jährig
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochungen, Stempel
Erhaltung: 2, gut, gebraucht
Druckerei: R. Oldenbourg, München
Marktverfügbarkeit: R8 - 2016 (?)
Besonderheit: Ein Spitzenstück für Regionalsammler.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
39.50 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Sparkasse Bruchsal-Bretten
Sparkasse Bruchsal-Bretten
8777   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Der Ursprung der Sparkasse Bruchsal-Bretten liegt im Jahr 1840. Damals erfolgte - noch im Wohnzimmer eines Privathauses - die erste Einzahlung. Heute firmiert man als großes Regionalinstitut unter dem Namen "Sparkasse Kraichgau Bruchsal Bretten Sinsheim" mit Hauptsitzen in Bruchsal und Sinsheim und zahlreichen Filialen im Kraichgau.
Diese Schuldverschreibung wurde 1997 herausgegeben. Anlass war der 500. Geburtstag von Philipp Melanchthon (geb. 1497 in Bretten). Er war Philologe, Philosoph, Humanist, Theologe, Lehrbuchautor und Dichter. Er war als Reformator neben Martin Luther eine treibende Kraft der deutschen und europäischen Kirchenreformation. Das Bild auf der Anleihe zeigt Melanchthon nach einem Kupferstich von Albrecht Dürer.
Eine der eher seltenen Schmuckanleihen. Super Optik durch die herrliche Portraitabbildung. Es ist mir derzeit nicht bekannt wie viele nummerierte Papiere überhaupt erhalten blieben. Ein echtes Highlight für für Banken- und Regionalsammler. Gedruckt bei Oldenbourg in München.

Hinweis: Zusätzlich zu den "erloschen" Stempeln wurde das Papier rechts, links und unten zur Entwertung gelocht. Ich lege ein graues Blatt Papier unter (wird mitgeliefert), somit ist die Optik möglichst wenig beeinträchtig.