Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Graz-Köflacher Eisenbahn- und Bergbau-Gesellschaft, Graz


Produktdetails     Artikel-Nr.: 7163
Datum: Dezember 1939
Nennwert: 100 RM
Branche: Energie, Strom
gesucht, geringe Marktverfügbarkeit

Firmensitz: Graz, Steiermark, Österreich
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochung im Siegel
Erhaltung: 2, gut, gebraucht
Druckerei: Waldheim-Eberle, Wien
Marktverfügbarkeit: nur ca. 275 Stück im Markt verfügbar
Besonderheit: Topaktie aus Österreich, sehr gesucht.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
69.50 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Graz-Köflacher Eisenbahn- und Bergbau-Gesellschaft
Graz-Köflacher Eisenbahn- und Bergbau-Gesellschaft
7163   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Gegründet im Jahre 1855. Planung, Errichtung, Erwerbung, Bau und Betrieb, Pachtung und Verpachtung von Verkehrsunternehmungen jeder Art (insbesondere Eisenbahnen und Kraftfahrbetrieben) und die Beteiligung an solchen; Planung, Errichtung, Erwerbung, Bau und Betrieb, Pachtung und Verpachtung von Bergbauunternehmungen jeder Art und die Beteiligung an solchen.
Die Gesellschaft war eine Gründung der früheren Voitsberg-Köflach-Lankowitzer Gewerkschaft. Im Laufe der Jahre wurden der Gesellschaft angegliedert: 1871 die Werke Steyeregg, 1879 die Werke der Ersten Voitsberger Kohlenwerks-Gesellschaft und der Allgemeinen Bau- und Kohlenactiengesellschaft, 1861 das Dittlersche Kohlenwerk, 1883 die Werke Schaflos-Rosenthal, 1884 der Scholzsche Bergbau in Oberdorf und der Hödlsche Grubenbau in Schaflos, 1885 das Werk Pichling und das Werk Brunn-Schönegg, 1886 Werk Kamach, 1887 Kalkwerke in Köflach und Grädenberg, 1891 das Werk Vordersdorf, 1893 die Kohlenwerke von Pendl's Erben, 1897 Werk Zangthal, 1927 Werk Kalkgrub und das Werk Oberdorf (beide infolge von Fusionierungen), 1933 der bisher gepachtete Bergbau Piber III. 1926 erfolgte eine Sanierung der Gesellschaft, 1928 die Emission einer Prioritäts-Obligations-Anleihe. Bahngebiet (1943): Linie Graz - Köflach; Linie Lieboch - Wies: Eröffnet am 9.4.1873; weiter 24 kleine Industriebahnen. Der Kohlenabbau erfolgte zunächst vorwiegend unter Tag. Erst ab der Mitte des 20. Jahrhunderts verlagerte er sich mehr und mehr zum Tagebau. 1988 wurde die letzte Grube geschlossen. 1998, als das baldige Ende absehbar war, wurde der Betrieb der Eisenbahnstrecke ausgegliedert, welche sich mehr dem Personentransport zuwendete. Der Bergbaubetrieb blieb unter dem Namen "GKB-Bergbau GmbH" (im Besitz der Österreichische Industrieholding AG ÖIAG) weiter bestehen. 2004 wurde die Belieferung von Industriekunden mit Braunkohle eingestellt. Die letzten Restbestände, die noch abgebaut werden, werden bis voraussichtlich 2006 zur Erzeugung von elektrischem Strom in den kalorischen Kraftwerken in Voitsberg eingesetzt. Neben der Stilllegung der verschiedenen Abbaustätten wurde auch ein Revitalisierungsprozess eingeleitet. Dadurch sind Projekte wie etwa der Biotoplehrpfad "Igelpfad", der Bade- und Freizeitteich "Piberstein" und die Golfanlage Maria Lankowitz entstanden.
Hochinteressante Aktie aus Österreich und regionalgeschichtlich sehr bedeutend. Bildbeispiel, Nummern weichen ab.