Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Information zu unentwerteten Aktien - Schmuckaktien - echten Wertpapieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Spezialität des Sammelgebiets oder

- Wirtschaftsdokumente die es schon bald nicht mehr gibt -


Hinweise zu unentwerteten Sammleraktien.

Von einigen sehr bekannten Firmen und beliebten Sammleraktien gibt es leider kaum oder gar kein reines Sammelmaterial in Form von entwerteten, kraftlosen oder alten nicht mehr benutzten Aktienzertifikaten. Bei manchen Firmen gab es keine Kapitalmaßnahmen die zu alten unbenutzten Urkunden für den Sammlermarkt führten, bei anderen werden oder wurden die gebrauchten Papiere (z.B. viele USA-Namensaktien) vernichtet und somit bliebe nichts für den Liebhaber und Sammler. 

Deswegen wurden in diesen Fällen zu Sammlerzwecken Stücke über die Börse oder einen Broker gekauft und zur Auslieferung beantragt. Leider verursacht diese effektive Auslieferung von gedruckten Stücken in der heutigen von EDV dominierten Zeit sehr hohe Kosten und Gebühren, ist oft sehr langwierig und aufwändig, so dass die Anforderung von Einzelurkunden für Privatkunden praktisch gar nicht mehr in Frage kommt.

Zudem führen in Deutschland immer mehr Banken keine effektive Lieferung mehr aus und das Angebot an noch auslieferbaren Papieren wird immer kleiner.

Der Verkauf der der unentwerteten Aktien in unserem Shop erfolgt generell nur zu Sammelzwecken. Unentwertete Aktien haben aber auch auf dem Sammlermarkt immer ein ganz besonderen Stellenwert, da Sie noch völlig original sind und keine Entwertungslöcher, Stempel oder sonstige Kennzeichnungen haben.

Theoretisch könnte man noch zum Börsenhandel zugelassene Inhaberaktien so lange die Gesellschaft in unveränderter Form an der Börse notiert und die Urkunden nicht durch neuere Papiere ersetzt oder für kraftlos erklärt wurden sogar bei einer Bank einliefern.

Die Bankgebühren werden aber in vielen Fällen den Kurswert überschreiten, so dass ein Weiterverkauf generell nur am Sammlermarkt in Frage kommt.

Für fast alle Papiere gilt:
Englische-, USA- und Aktien deutscher Firmen die in USA gehandelt werden (Wallstreet-Versionen) sind Namensaktien. Die meisten deutschen Aktien (DM, Euro oder Stückaktien) sind Inhaberaktien.
Leicht zu erkennen ist der Unterschied auf den großen Aktienbildern, da ein Namenseintrag immer vorne drauf steht. Kein Namenseintrag = Inhaberaktie.
Zudem ist in der Artikelbeschreibung der Wertpapier-Typ immer angegeben.

Inhaberaktien sind "anonyme" Papiere. Der Inhaber kann im Prinzip wie bei Bargeld über das Papier bzw. dessen Wert verfügen.

Bei Namensaktien wird der Erst-Käufer auf das Papier namentlich vorderseitig eingetragen. Der Eintrag eines fremden Namens bzw. einer anderen Person ist nicht möglich.
Bei Namensaktien aus meinem Angebot ist auf den Aktien vorderseitig bereits ein Aktionär mit Namen eingetragen. Dieser Eintrag ist nicht veränderbar.

USA- und andere Namensaktien aus meinem Angebot können daher generell nur als ganz besondere und seltene Liebhaberstücke gesehen werden. Ein Verkauf der erworbenen Stücke auf dem Weg über die Bank oder Börse ist nicht möglich.

Aktionärsrechte können nicht übertragen werden. Die Aktie bleibt auch bei unentwerteten Stücken immer ein Sammler- und Liebhaberzertifikat. Ein Eintrag ins Aktienbuch der Gesellschaft erfolgt durch den reinen Erwerb des gedruckten Zertifikates nicht und ist auch auf keinem anderen Wege möglich.

Zu Geschenkzwecken vom Käufer selbst rückseitig mit Namen oder Datum versehene Aktien können ab Eintragung eines Namens oder Datums nicht mehr umgetauscht werden.

Englische Aktien sind generell Namensaktien und auf den Zertifikaten selbst gar nicht indossierbar. Es sind generell keine Übertragungsmöglichkeiten vorgesehen.

Bitte beachten:
Ich weise aus rechtlichen Gründen an dieser Stelle nochmals darauf hin, dass ich auch nicht entwertete Aktienzertifikate jeglicher Art nicht als Beteiligung an der jeweiligen AG verkaufe, sondern ausschließlich als Liebhaber- und Sammelobjekt bzw. zu Dekorations-, Schulungs- oder Repräsentationszwecken ohne wirtschaftliche oder finanzielle Rechte oder Pflichten aus dem Besitz dieser Urkunden.

Das schließt allerdings nicht aus, dass diese Zertifikate am Sammlermarkt ihre "großen Geschwister" an den richtigen Börsen im Wert oft bei weitem übertreffen und als Sammlerstücke meist viel wertvoller sind als an der Börse.

Texte und Bilder © Joachim Hahn Vers. 9.01 - 11/2012

Anfragen: +49 (0)7457 - 3819 - info@sammleraktien-online.de - www.sammleraktien-online.de