Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Sächsische Bank zu Dresden, Dresden


Produktdetails     Artikel-Nr.: 6973
Datum: 01.07.1873
Nennwert: 200 Thaler
Branche: Bank
2. Emission, vorzüliche Erhaltung

Firmensitz: Dresden, Sachsen, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 25,5 x 36,5
Entwertet: nicht entwertet
Erhaltung: 2-3, gut (VF), gebraucht
Druckerei: Giesecke & Devrient, Leipzig
Besonderheit: Absoluter Wertpapier-Klassiker, hier unentwertet und überdurchschnittlich erhalten.
Versandformat: Übergröße
Bestellen
Preis
189.00 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Sächsische Bank zu Dresden
Sächsische Bank zu Dresden
6973   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Gegründet im Jahr 1865 - konzessioniert durch königliches Dekret - als Sächsische Bank zu Dresden. Gegenstand des Unternehmens war bis zum 31.12.1935 der Betrieb einer Privatnotenbank nach Maßgabe des Privatnotenbankgesetzes vom 30.8.1924 und die Ausführung sämtlicher nach diesem Gesetze zulässigen Geschäfte. Nach Wegnahme dieses Privilegs Übernahme durch die Sächsische Staatsbank zum 1.1.1937 und Umbenennung in Sächsische Bank. Zweigniederlassungen Stand 1943: Annaberg (Erzgebirge), Aue, Bautzen, Chemnitz, Eibau, Hirschfelde, Leipzig, Löbau, Neugersdorf, Plauen (Vogtland), Reichenbach (Vogtland), Schirgiswalde, Zittau, Zwickau, Bad Elster (nur in der Saison). Betrieb: Auf Grund der Verordnung vom 14.08.1945 wurde die Sächsische Bank 1947 im Handelsregister gelöscht. Fortgang des Firmenmantels: 1950-1980 treuhänderische Verwaltung und Abwicklung des Westvermögens in München, RM-Aktien mit oder ohne LB (WKN 081 080). Erst seit 1994 sind die Aktien endgültig kraftlos. Bei der Liquidation der westlichen Vermögenswerte fanden sich so attraktive Posten wie eine Beteiligung an der Schwabengarage AG (größter Autohändler Süddeutschlands).
Hochdekorative Aktien mit reicher Verzierung, völlig original und unentwertet, hier die 2. Emission des Jahres 1873. Umgestempelt auf 300 RM. Viele dieser Papiere sind schlecht erhalten. Die hier bei uns angebotenen Stücke befinden sich in altersentsprechend überdurchschnittlich gutem Zustand. Mittelfalte, sonst top. Alles in allem für Sammler und Liebhaber von geschichtsträchtigen Bank- und Regionalpapieren ein echtes Highlight. Bildbeispiel, Nummern können abweichen.
Für diese Aktie erhalten Sie ein Echtheitszertifikat.
Detailbild
Sächsische Bank zu Dresden