alte Aktien - gedruckte Daimler Benz Aktie - historische Wertpapiere - Schmuckaktien

Daimler Benz Aktiengesellschaft
Mercedes Automobil Holding
Daimler Chrysler AG

  

  

Beispiele alter Daimler-Benz und Mercedes Aktien von 1939 bis 1996. Die
DM-Aktien mit den Gründerportraits gehören zu den begehrtesten Stücken am Markt.


Der traditionsreiche Konzern ist einer der größten, bekanntesten und angesehensten Automobilproduzenten der Welt. 

Für viele klang der 1998 durch Fusion entstandene Firmenname Daimler-Chrysler lange Zeit noch etwas ungewohnt - im "Ländle" Baden Württemberg spricht man nur vom "Daimler" und die Autos sind natürlich weltweit als Mercedes oder Mercedes-Benz bekannt.

Seit Anfang Oktober 2007 ist es nun so weit, dass es die Gesellschaft als Daimler AG als rein deutschen Automobilbauer wieder mit einer eigenen Börsennotiz (Kürzel DAI) gibt.

 

     
Automobilausstellungen 1936 in Paris und Berlin:
Mercedes 170 V - 540 K - 260 D

 

Als Gottlieb Daimler im Jahre 1834 oder Karl Benz 1844 geboren wurden, gab es noch nichts was auf ein Fahrzeug mit Motorantrieb hindeutete. Aber Bereits 1883 wurde die Benz & Co. gegründet und schon 1883 entstand der "Patent-Motorwagen" und 1894 wurde das erste Serienautomobil gebaut.

Im Jahre 1902 entstand der bis heute für alle  bei Daimler Benz gebauten Automobile benutze Markenname "Mercedes" unter seinem Markenzeichen dem Stern. Gleich anschließend 1903 startete der Produktionsbeginn in Stuttgart-Untertürkheim.

Den SL gibt es seit 1952 - die "neue" SL Serie (107) gab es dann ab 1971 und auch sie ist bereits eine Legende


1926 wurde durch die Fusion der Daimler Motoren Gesellschaft und der Benz & Cie. der Grundstein für die spätere Daimler Benz AG gelegt. Von der Produktion der PKW Typen im Jahre 1933 -  W18, W21 und W23 - über den Beginn der Silberpfeil Ära 1934, das erste Formel 1 Engagement 1954 und der Vorstellung des legendären Roadster 300 SL 1957 führt uns die Geschichte ins Jahr 1963 als die noch heute berühmte Staatskarosse vom Typ 600 vorgestellt wurde.

 

       
1963 Typ 300                   1953 Typ 180                      1963 Typ 600

 

Nach den gescheiterten Versuchen des Edzard Reuter Daimler Benz durch Diversifikation von der schwankenden Automobilkonjunktur unabhängig zu machen - kehrt auch Daimler-Benz zu den Wurzeln seines Könnens zurück - dem Bau der vielleicht weltbesten Automobile.

Im Jahr 2007 wird Chrysler aus dem Konzern herausgelöst und an den Finanzinvestor Cerberus verkauft. Nicht nur am Hauptstandort Baden-Württemberg macht sich große Erleichterung breit, obwohl der Verkaufserlös nur mäßig war und die Bilanz im Verkaufsjahr nicht unerheblich belastet wurde.

Die Geschäftsleitung beschließt, trotz massiven Protesten aus der "Benz-Stadt" Mannheim, ab Herbst 2007 nur noch den Namen Daimler AG zu tragen.

alle Texte Joachim Hahn - Autobilder von Daimler AG

Daimler Chrysler AG an der Börse:

Stand 2007 - Kapitalangaben: Derzeitiges Grundkapital EUR 2 608 506 867,20
Wertpapier-Kenn-Nr.: 710000, Namens-Stammaktien
Notiert: amtlich Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart sowie in Chicago, Montreal, New York (NYSE), San Francisco (Pacific Stock Exchange), Paris, Philadelphia, Schweizer Börse (Hauptsegment), Tokio und Toronto - Notiert seit 17.11.1998 Stückaktien o.N.


www.sammleraktien-online.de  -  Anfragen unter +49 (0)7457-3819