Apple Aktie - USA-Aktien - echte Wertpapiere - effektive gedruckte Schmuckaktien

Apple Computer Inc.

...für diese Aktien erhalten Sie ein Echtheitszertifikat (!)

       

Die drei verschiedenen Aktienversionen von Apple. Links die neueste, rechts die erste.  Immer mit dabei: der "angebissene" Apfel - das weltbekannte Firmenzeichen von Apple. Apple Aktien sind auf dem Sammlermarkt sehr gesuchte Stücke - die Beschaffung in Deutschland war immer sehr umständlich, teuer und sehr langwierig und dauerte immer viele Monate. Apple Aktien haben vorderseitig immer einen Namenseintrag der nicht änderbar ist. Eine Umschreibung oder Einlösung ist daher auch bei den "Echten" nicht möglich. Lesen Sie hierzu die Informationen zu unentwerteten Aktien in unseren Infoseiten. Soweit überhaupt verfügbar, sind die originalen Stücke - ob alte oder neue Version - zwischenzeitlich nur noch als Einzelstücke im Shop zu finden, oft leider gar nicht mehr.
Die Erfolgsgeschichte von Apple der letzten Jahre hat natürlich auch zu ständig steigenden Aktienkursen geführt die im Jahr 2012 die 700$ Marke überschritten haben. Das machte auch die gedruckten Apple Aktien natürlich von vorneherein teuer, aber das war ja mit besonderen Dingen bekanntlich schon immer so.

Zwischenzeitlich haben wir auch einen preisgünstigen Nachdruck für denjenigen der einfach nur ein Stück zur Dekoration oder zu Schulungszwecken braucht. 


Was die meisten Computernutzer heute sicher nicht mehr wissen - Apple (und später Atari) haben wir das heutige bequeme Arbeiten mit Fenstertechnik und Maus zu verdanken. Apple benutzte auf seinem ersten "MAC" bereits 1984 "Fenster" - 6 Jahre (!) bevor Microsoft das erste Windows® auf den Markt brachte.

Die Apple Computer Historie

April
1976

 
  Steve Wozniak und Steve Jobs (Bild links) gründen die Firma Apple und präsentieren den Apple I im Homebrew Computer Club an der Stanford University.
Jan
1977

 
  Mike Markkula wird Geschäftsführer. Der Firmensitz wandert von Steve Jobs's Garage nach Cupertino, California.
Abb. rechts: das erste Apple Logo von Ron Wayne.

 

Juni
1977

 
  Der Apple II steht in den Regalen für $1298. Er hatte 4K Memory; die meißten User benutzen als Monitor ihr TV-Gerät.

 

Dez
1980

 
  Apple geht an die Börse, verkauft 4.6 Millionen Aktien zu je $22 . 
Abb. links: der Apple I von 1976 im Holzgehäuse, mit dem alles begann.
Mai
1981

 
  Der erste große Umbruch: Markkula ersetzt Mike Scott als President. Jobs wird Vorstandsvorsitzender; Scott sein Vice. 

 
Aug
1981

 
  IBM kündigt den IBM PC an. Der Wettkampf beginnt. 1982 - Apple erreicht einen jährlichen Umsatz von 1 Milliarde US $.

 

Jan
1984

 
  Der "1984" Werbespot wird während des Super Bowl geschaltet; die ersten Macintosh stehen im Handel für $2495. 
Feb
1985

 
  Wozniak verlässt auf eigenen Wunsch die Firma, um sich mehr seinen Hobbys widmen zu können.1985 - Jobs verlässt die Firma um Next zu gründen.

 

Feb
1993

 
  Der 10 Millionste Mac (ein Color Classic) wird ausgeliefert. Apple vermeldet 2,500 Layoffs.

 

Aug
1993

 
  Das Newton MessagePad wird bei der Macworld in Boston vorgestellt. Sculley kündigt; Markkula wird Vorstandsvorsitzender. Nach 16 Jahren wird die Apple II Reihe eingestellt. 

 

März
1994

 
  Der erste Power Mac geht an den Start. Apple startet seinen eigenen Online-Dienst, eWorld. Am 31 März 1996 um Mitternacht wird eWorld für immer abgeschaltet.

 

Feb
1996

 
  Spindler wird entlassen, Dr. Gil Amelio (Bild rechts) ist neuer CEO; die Firma gibt ihren größten Quartals-Verlust bekannt; das Mac OS wird an Motorola lizensiert. $740 Millionen Verlust im ersten Quartal 1996; Apple lizensiert Java.
Dez
1996

 
  Apple kauft die Firma Next (von Steve Jobs) für $400 Millionen; Steve Jobs kehrt zu Apple als "Ratgeber" zurück.

 

März
1997

 
 
Als Sonderedition zum 20ten Jahrestag der Gründung der Firma Apple wurde der legendäre Twentieth Anniversary produziert.
Aug
1997

 
  Microsoft - echte effektive Aktie, Sammleraktien von HahnAm 6. August 1997 gibt Steve Jobs bei der Macworld Expo in Bosten eine historische Allianz bekannt: Apple und Microsoft werden in Zukunft enger zusammen Arbeiten und einen engeren Technologie-Transfer haben. Microsoft gab die Zusage auch weiterhin Office für den Mac zu entwickeln und bezahlte ca. 100 Millionen Dollar an Patentrechten. Weiterhin kaufte Microsoft 150.000 Aktien zu je 150 Dollar. Nur wenige Stunden nach dieser Ankündigung sprang der Kurs der Apple Aktie um 33% auf 26,31 Dollar.
Nov
1997

 
  Der Vertrag mit IBM von 1991 trägt erste Früchte: die neuen Prozessoren mit dem Namen "G3" werden ausgeliefert.
Mai
1998

 
  Am 6. Mai wurde der Öffentlichkeit der iMac vorgestellt. Die Pressekonferenz wurde in den selben Räumlichkeiten veranstaltet wie vor 15 Jahren, als dort der erste Mac präsentiert wurde.
März
1999

 
  Die Desktop-Reihe wird auf den neuen Kupfer G3 umgestellt und bekommt ein neues Gehäuse - Blue/White

 
Juli
1999

 
  Apple kündigt bei der Macworld Expo in New York Consumer Laptop an: das iBook; Steve Jobs legt das "i" vor dem iCEO ab und würd offiziell CEO.
Die neue Prozessor Generation ist da: der G4.
 
Sep
2000

 
  Die offizielle Beta Version des neuen Betriebssystem OS X ist verfügbar.
Mai
2001

 
  Mac OS X wird ab Werk auf alle Rechner installiert. 2 Monate früher als geplant.
19. Mai 2001: Apple eröffnet die ersten 2 von 25 Apple Stores in Glendale Galleria, Glendale (CA) und Tysons Corner in McLean, (VI).
 
     
First Apple logo and photos of Steve Jobs and Steve Wozniak, Apple I, "1984" commercial, Steve Jobs, Mike Markkula, and Dr. Gil Amelio courtesy of Apple Computer Newton photo courtesy of John Greenleigh The Microsoft Logo courtesy of Microsoft

Seitengestaltung © Joachim Hahn
Information und Bilder u.a. von apple, cupertino


www.sammleraktien-online.de  -  Anfragen unter +49 (0)7457-3819