Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Austria Vereinigte Emaillierwerke, Lampen- und Metallwarenfabriken AG, Wien


Produktdetails     Artikel-Nr.: 7011
Datum: Juli 1942
Nennwert: 1000 RM
Branche: Bau, Sanitär
gesuchte alte Emission

Firmensitz: Wien, Österreich
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochung im Siegel
Erhaltung: 2, gut bis sehr gut, gebraucht
Druckerei: R. Oldenbourg, München
Marktverfügbarkeit: Max. 250 St. Im Markt verfügbar
Besonderheit: Sie erhalten ein Echtheitszertifikat. Die Marktmenge dieser Emission beträgt nur 250 Stück.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
49.50 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Austria Vereinigte Emaillierwerke, Lampen- und Metallwarenfabriken AG
Detailinformationen
Austria Vereinigte Emaillierwerke, Lampen- und Metallwarenfabriken AG
7011   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Austria Email produziert und vertreibt Warmwasserspeicher, insbesondere für Haus- und Wohnung und ist heute einer der führenden europäischen Hersteller. Urprünglich 1855 in Paris als die "k.k. privilegierte österreichische Staats-Eisenbahn-Gesellschaft" gegründet übernahm man 1925 die Warchalowski, Eissler & Co. AG samt deren Emaillierwerk in Wien-Ottakring und verkauft 1929 die Wiener Lokomotivfertigung.
1937 Übernahme der Emaillierwerke und Metallwarenfabriken Austria, des ehemals größten Emaillierwerks der österreichisch-ungarischen Monarchie, mit ihrem um 1874 gegründeten Werk in Knittelfeld. 1940 Umbenennung in Austria Vereinigte Emaillierwerke, Lampen- und Metallwarenfabriken AG. Der heutige Firmenname stammt aus der Zeit, als die Wasserkessel noch fast ausschließlich aus Emaille (beschichtetes Metall, wie z.B. auch Badewannen) bestanden und wird seit 1972 geführt. Aber auch heute noch wird diese Technik verwendet. 1979 Einstellung der unrentablen Produktionssparten Emailgeschirr und Sanitärartikel. 1980 Fusion mit der Elin Tochter EHT und Umfirmierung in Austria Email-EHT. 2006 steigt die Invest AG (UIAG), Österreichs führende Mittelstandsfinanzierungsgesellschaft, bei der Austria Email AG ein. Lesen Sie zur Firmengeschichte auch die Detailinformationen (rechts über dem Aktienbild).
Von diesen branchengeschichtlich bedeutenden Wertpapieren wurden im Bestand des legendären Reichsbankschatzes der ehemaligen Reichsbank in Berlin erstmals Stücke gefunden. Vorher waren Die Aktien im Sammlermarkt nahezu unbekannt. Bildbeispiel, Nummern können abweichen. Die hier bei uns angebotenen Papiere befinden sich in alters entsprechend vorzüglichem Zustand.
Für diese Aktie erhalten Sie ein Echtheitszertifikat.