Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Oberland Glas AG, Bad Wurzach


Produktdetails     Artikel-Nr.: 3593
Datum: Juli 1986
Nennwert: 2500 DM - 50 x 50
Branche: Glas
Gründeremission und einzige Ausgabe

Firmensitz: Bad Wurzach, Baden-Württemberg, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktien
Wertpapier Art: Stammaktien
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochung im Siegel, Stempel rückseitig
Erhaltung: 1-2, gut bis sehr gut, gebraucht
Druckerei: R. Oldenbourg, München
Besonderheit: Sehr seltene Aktien aus der DM-Zeit.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
169.00 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Oberland Glas AG
Oberland Glas AG
3593   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Die heutige Saint-Gobain Oberland AG, gegründet 1946 und Mitte der 1990er Jahre von der französischen Saint-Gobain Gruppe übernommen, ist einer von Europas führenden Herstellern von Glasflaschen und -behältern für den Getränke- und Lebensmittelbereich. Saint-Gobain Oberland erwirtschaftete 2011 einen Umsatz von rund 510 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland mehr als 1.400 Mitarbeiter und verfügt über Produktionsstandorte in Bad Wurzach, Wirges, Neuburg/Donau und Essen. Zwei Werke in Russland sowie eines in der Ukraine produzieren Glasverpackungen für die dortigen nationalen Märkte.
Die Oberland Glas GmbH wurde 1946 in Bad Wurzach neben einem Moorgebiet mit der Idee gegründet, den direkt neben der Fabrik vorhandenen Torf zu verkoken und mit diesem Gas die Schmelzwannen zu beheizen. Die zwischenzeitliche Oberland Glas Aktiengesellschaft geht 1986 mit diesen Aktien an die Börse. Bereits 1991 übernimmt Saint-Gobain 60% der Aktien, später den Rest (knapp 97%) und nimmt die Oberland Glas AG von der Börse. Die COMPAGNIE DE SAINT-GOBAIN S.A. ist selbst börsennotiert, Haupthandelsplatz ist die Börse Paris.
Von der Oberland Glas AG gibt es nur diese erste Aktien-Emission des Jahres 1986. Von diesen nummerierte Stücken sind früher nur wenige in den Sammlermarkt gelangt. Nur ganz gelegentlich steht ein Papier z.B. aus einer Sammlungsauflösung zur Verfügung.
Diese Papiere können nur gegen Vorauszahlung geliefert werden.
Für diese Aktie erhalten Sie ein Echtheitszertifikat.