Artikelsuche

Erweiterte Suche Hinweise zur Suche Suche nach Preisklassen:

Sammleraktien-Online.de mit aktuellen Infos auf Facebook


Brüggener Aktiengesellschaft für Thonwaaren-Industrie, Brüggen, Niederrhein


Produktdetails     Artikel-Nr.: 8212
Datum: Mai 1929
Nennwert: 500 RM, Reichsmark
Branche: Bau, Baustoffe, Steingut
hochinteressantes Regionalpapier

Firmensitz: Brüggen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Wertpapier Typ: Inhaberaktie
Wertpapier Art: Stammaktie
Größe in cm ca.: 20 x 30
Entwertet: ja, Lochung in der Bordüre
Erhaltung: 2, gut, gebraucht
Druckerei: J. C. König & Ebhardt, Hannover
Besonderheit: Regionalhistorisch überaus bedeutend.
Versandformat: Standardgröße
Bestellen
Preis
34.90 EUR
zuzüglich Versandkosten

Lieferzeit
Brüggener Aktiengesellschaft für Thonwaaren-Industrie
Brüggener Aktiengesellschaft für Thonwaaren-Industrie
8212   Wertpapiere zu Sammlerzwecken - Bildbeispiel - Texte © geschützt
Die Brüggener Aktiengesellschaft für Thonwaaren-Industrie wurde bereit im Jahr 1889 als AG gegründet. Unternehmenszweck war die Errichtung, Erwerb und Betrieb von Tonwarenfabriken, Herstellung und Handel mit Tonwaren und Verwandten Artikeln für die Bauindustrie, insbesondere die Herstellung von Dachziegeln aller Art. Später erfolgte die Umbenennung in Brüggener AG für Tonwaren-Industrie. Unter diesem Namen war man bis ins Jahr 2000 tätig. Die außerordentliche Hauptversammlung hat dann am 30. März 2000 beschlossen, die Brüggener Aktiengesellschaft für Tonwaren-Industrie in die Dachziegelwerke Idunahall Aktiengesellschaft in Schermbeck einzugliedern. Den "Brüggener" Aktionären wurden 2 Idunahall Aktien oder 800 DM Barabfindung pro Aktie im Tausch gegen eine alte Brüggener angeboten. Der operative Geschäftsbetrieb firmiert seitdem als Brüggener GmbH für Tonwaren-Industrie, Betreiber ist der frühere Großaktionär Röben Tonbaustoffe.
Klassische alte Aktie aus der Druckerei J. C. König & Ebhardt in Hannover. Wasserzeichenpapier, Trockensiegel, prima Erhaltungszustand. Von diesen regional- und branchenhistorisch überaus bedeutenden Wertpapieren wurden im Bestand des legendären Reichsbankschatzes der ehemaligen Reichsbank in Berlin erstmals Stücke in nennenswerter Anzahl gefunden. Vorher waren die Aktien im Sammlermarkt nahezu unbekannt. Bildbeispiel, Nummern können abweichen.